StartseiteStartseite  KalenderKalender  GalerieGalerie  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Supermarkt 'Multi-Buy'

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Chris Redfield

~ Mr. Bombastik ~

~ Mr. Bombastik ~



[RPG-Daten]
: Beruhigt
: Nou
: Etwas kräftiger (aber nicht so wie in RE5 x_x)

BeitragThema: Supermarkt 'Multi-Buy'   Do Nov 17, 2011 5:23 pm

~~ Ein großer Supermarkt, der ein eigenes Kellergewölbe für Parkplätze der Besucher und Einkäufer besitzt. Eine Rolltreppe führt vom Keller aus in den großen Supermarkt, der einiges an Vielfalt bietet. Von Obst und Gemüse bis hin zu Süßigkeiten, eingefrorene Speisen, Getränke, Schreibutensilien usw. Ein typischer großer Supermarkt eben der zufrieden stellt, sowohl an Auswahl als auch an Preisen ~~


*And it finds me, the fight inside is coursing through my veins*

*And without you, the fight inside is breaking me again!*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Faridah Malik

//Eagle of Raccoon\\




[RPG-Daten]
:
:
:

BeitragThema: Re: Supermarkt 'Multi-Buy'   Mo März 12, 2012 10:36 pm

cf: Faridah´s Loft

Es hatte nicht lange gedauert bis ich das Stadtzentrum erreicht hatte. Vielleich 20 Minuten längstens aber ich merkte schon das meine Ausdauer nicht mehr die Beste war weshalb ich aber auch das Wetter ein wenig verantwortlich machte. Außerhalb der Stadt ging es ja noch aber hier zwischen diesen ganzen Betonklötzen staute sich die ganze Hitze und es war einfach nur widerlich. Auch wenn es mir unangenehm war aber mein Shirt war leicht verschwitzt und ich fühlte mich unwohl. So sollte ich nun noch in das Einkaufszentrum, mit zig Menschen die sich vor der Hitze in das klimatisierte Innere flüchteten bis das Gebäude aus allen nähten platzte? Danke ich verzichte. Umso glücklicher war ich hier diesen Supermarkt entdeckt zu haben. Eigentlich war er kaum zu übersehen aber ich war ziemlich mit dem Rad durchgeflitzt und da konnte man ein Geschäft schon mal übersehen. Gerade nahm ich die Einfahrt zu den oberen Parkplätzen vor dem Gebäude als ich nur noch eine Klingel hörte und beinahe mit einem anderem Fahrer zusammenstieß. "Scheiße...!", fluchte ich erst und blickte perplex zu dem Anderem. "Sind Sie verletzt?", fragte ich sofort nach und entschuldigte mich auch für meine Unachtsamkeit. Er tat es mir gleich und versicherte mir das nichts passiert war. Auch die Räder waren noch heil und mit einem leichten Schock trennten sich unsere Wege wieder. Er fuhr, ich schob. Die letzten Meter wollte ich nun doch auf Nummer sicher gehen und nicht noch einen Crash riskieren. //Erst einmal was trinken...und ein Deo!// Zwar hatte ich noch genug andere Sachen welche ich benötigte, da mein Kühlschrank sich nicht von selbst füllte aber diese 2 Sachen hatten im Moment äußerste Priorität. Genießend seufzte ich als ich den Laden betrat denn er war angenehm kühl und klimatisiert. Mit einem Korb bewaffnet ging ich durch die Reihen und blieb erstmal an der Kühlung stehen damit sich mein Körper wieder abkühlte. So sparte ich mir wenigstens das Deo, auch wenn ich es dennoch kaufen würde. War doch ziemlich peinlich wenn ich das nun ihm Laden benutzen würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ada Wong

~ Lady in Red ~




[RPG-Daten]
: Sexy ;3
: Single...
: Verletzt und angeschlagen, trägt schwarze, enge Hosen und eine rote Bluse

BeitragThema: Re: Supermarkt 'Multi-Buy'   Mi März 14, 2012 4:28 pm

pp : Ada's Wohnung

Dank der gesendeten Adresse, die sie von ihrem Auftraggeber bekommen hatte, wusste sie schonmal wo ihr 'Zielobjekt' lebte. Keine allzu große Wohnung und mehr in der hintersten Ecke also gut versteckt und alles andere als aussagekräftig über ihren Charakter. Meine Aufgabe bestand schließlich darin, ihre Art zu studieren und herauszufinden, ob sie nicht irgendwelche kleineren Geheimnisse am laufen hatte und wohlmöglich nicht die brave Pilotin ist, die sie vorgibt zu sein. Eigentlich eine ganz niedliche Aufgabe und ich hatte mich auch irgendwie darauf gefreut aber nun, wo ich mit Sonnenbrille und üblicher, roter Kleidung hinter ihr herspionierte und mich in allerlei Dinge knien oder verstecken musste, war das Ganze nicht mehr so prickelnd. Dazu kam auch die Tatsache, dass ich keine Psychologin war sondern einfach nur...eine Geheimagentin und Spionin. Warum verstand das bloß keiner? //Ich werde das Pferd schon irgendwie schaukeln...// Ich hatte also mehrere Minuten vor ihrem Haus verharrt und sie beobachtet, bis sie dieses verlassen und sich auf den Weg in die Stadt gemacht hatte. Dummerweise hatte sie ein Fahrrad...und ich nicht, also musste ich mich ganz schön beeilen, hinterher zu kommen. //Hätte ich das gewusst, hätte ich keine Schuhe mit Absätzen angezogen// Nun sah ich aus, als wäre ich eine Joggerin, die sich keinen Sportanzug aber dafür noble Klamotten leisten konnte. Sehr peinlich. Doch ich beachtete die schiefen Blicke gar nicht sondern behielt mein Ziel im Auge. Unterwegs funkte mich mein Auftraggeber noch an und ich fand eine kurze Pause, als die Pilotin neben dem Supermarkt zum Stehen blieb, endlich. Ich versteckte mich hinter einem der übel riechenden Containern und schielte zu ihr rüber, dem Funk leise antwortend. "Habe gerade möglichen Sichtkontakt zum Ziel...sie betritt den Supermarkt. Bisher noch keinerlei Auffälligkeiten", bestätigte ich dem Mann an der anderen leitung somit und schaltete das Headset wieder ab. Nebenbei bemerkte ich, dass ich in einer Bananenschale kniete. Wundervoll. Ich wurde eindeutig zu wenig bezahlt für diesen Job und sollte mehr verlangen. Normal und als wäre ich ein ganz normaler Kunde, schnappte ich mir einen der Einkaufskörbe und betrat den Supermarkt, um meiner Mission weiterhin nachzugehen. Hinter ein paar Regalen erblickte ich sie auch schon wieder und musterte nebenbei die Dosenerbsen...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Faridah Malik

//Eagle of Raccoon\\




[RPG-Daten]
:
:
:

BeitragThema: Re: Supermarkt 'Multi-Buy'   Fr März 16, 2012 5:39 pm

Während ich durch die Kühlregale spazierte und mir das Angebot des Supermarktes durchsah spürte ich deutlich wie die Hitze in meinem Körper nachlies und sich langsam eine Gänsehaut bildete. Witzig mitanzusehen wie schnell der Körper umsprang und von Heiß auf Kalt schaltete. Etwas geistesabwesend schnappte ich nach ein paar Milchprodukten welche allesamt in meinem Korb wanderten. Ein komisches Gefühl beschlich mich und ich sah mich um, beobachtete die anderen Kunden in diesem Geschäft die emsig ihre Einkäufe erledigten. Niemand verdächtiges, weshalb hatte ich also das Gefühl das ich verfolgt wurde? //Vielleicht werde ich einfach wirklich nur paranoid.// Wer hätte schon Grund einen Schnüffler auf mich anzusetzen? Aus der Airforce wurde ich rausgeschmissen und meinen Dienst beim Präsidium hatte ich noch gar nicht angetreten. So gesehen war es also total schwachsinnig anzunehmen das mir ein Spion auf den Fersen war. //Ich sollte aufhören diese ganzren Agentenfilme zu gucken.// Gut, Agentenfilme waren es weniger da ich eher auf Actionfilme stand aber Spionage war ein beliebtes Thema. Bevor ich gedanklich aber noch weiter abdriftete, holte ich mich selbst wieder in die Realität zurück und besah den elektrischen Männerrasierer welchen ich gerade in meinen Einkaufskorb legen wollte. So haarige Beine hatte ich nun auch wieder nicht und legte ihn schmunzelnd wieder zurück. Mein Weg führte mich weiter durch den Supermarkt und mein Korb füllte sich immer mehr. Bevor ich aber noch mehr reinstopfte und das Zeug am Ende nicht mehr nach Hause brachte, beschloss ich zu bezahlen denn das wichtigste hatte ich beisammen. Fehlte nur noch das Katzenfutter welche ich hinter den Konservendosen erspähen konnte. Meine Beine trugen mich in Richtung Regale doch beim vorbeigehen stieß ich mit dem Korb gegen die Dosen und knackte den Jackpot. Wie ein Kartenhaus fielen die Dinger auseinander und begruben eine Frau unter sich. "Oh Mist! Das tut mir leid, wirklich...alles okay?", sprach ich sofort und war besorgt das sie sich verletzt hatte. Konnten die Typen ihre dämlichen Sonderartikel nicht woanders aufstellen? Ich hielt der unbekannten meine Hand hin um ihr auf die Beine zu helfen. Sie war ziemlich nobel gekleidet, zumindest war ihr Kleid bestimmt teurer als mein ganzes Outfit samt Einkaufskorb und Inhalt. Anhand ihrer Augen erahnte ich das sie wohl asiatischer Abstammung war...alles in allem wirkte sie ziemlich mysteriös. Naja, hauptsache sie hatte sich nicht verletzt, zumindest hoffte ich das.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ada Wong

~ Lady in Red ~




[RPG-Daten]
: Sexy ;3
: Single...
: Verletzt und angeschlagen, trägt schwarze, enge Hosen und eine rote Bluse

BeitragThema: Re: Supermarkt 'Multi-Buy'   Di März 20, 2012 7:27 pm

Soweit, so gut. Ich war der Frau in den Supermarkt gefolgt, hatte mir einen Korb zum Tragen mitgenommen, um nicht allzu auffällig zu wirken, sondern wie ein ganz normaler Kunde, der hier einkaufen ging, und beobachtete mein Zielobjekt aufmerksam. Sie machte einen ganz normalen Einkauf, wie eigentlich erwartet...und mit der Zeit bekam ich auch das Gefühl, dass nicht sonderlich viel passieren würde, das mich aus den Socken haut. Es war schließlich nichts besonderes, wenn eine Frau sich durch die Deodoranten schaute oder alltägliche Sachen einkauft wie Essen zum Beispiel. Und doch blieb ich weiterhin aufmerksam, denn man konnte ja nie wissen. Per Sonnenbrille schaltete ich dann mein Aufnahmegerät ein und nahm sozusagen jegliche Schritte ihrerseits auf, damit ich auch Beweise hatte, falls etwas schräges passieren sollte. Sie ging ein paar Reihen weiter, zu den Konservendosen und schaute sich durch die Angebote, ich schlich mich zur nächsten Reihe und ließ nich genügend Abstand zwischen uns beiden, damit sie nichts bemerken würden. Ich tat das zwar nicht jeden Tag aber dennoch war ich ziemlich professionell. Durch die Reihen beobachtete ich sie, bemerkte, dass sie sich aus meinem Blickfeld bewegte und lief mit schnelleren Schritten weiter, schmiss hier und da ein paar Sachen in meinen Korb, damit es nicht eigenartig rüberkam, falls sie doch auf mich aufmerksam werden sollte. Doch, leider ging mein Plan nicht ganz so auf, wie eigentlich gedacht, denn ich wurde unter einem Berg von Dosen begraben, welchen diese Pilotin angerempelt hatte, als ich gerade vorbeilief. "Ugh!", ächzte ich, während die Dosen auf mich niederfielen und mein Körper ebenfalls zu Boden gleitete. Der Korb landete ebenfalls auf mir, weshalb ich mir den Kopf hielt und ein leises "Aua" flüsterte. Nun, das war genug. Sie hätte ruhig aufpassen können oder nicht? Die Hand, die sie mir zur Hilfe anbot, schlug ich weg und verzog das Gesicht, ein wenig giftig. "Sie haben doch Augen im Kopf...warum benutzen Sie diese dann nicht?" Mein Zorn war verständlich, oder? Denn durch meinen Crash hatte ich die Aufmerksamkeit sämtlicher Besucher auf mich gezogen. Nur mühevoll konnte ich mich wieder aufraffen, striff mir den Dreck von der Kleidung und setzte meine Sonnenbrille wieder auf. "Das nächste Mal sollten Sie ein wenig vorsichtiger sein...", war alles, was ich noch sagte, ehe ich angehende Pilotin bei dem Haufen umgefallener Erbsen alleine ließ. Das war ihre Misere...nicht meine. Also warum sollte ich helfen? Erster Eindruck war : Sie ist verdammt tollpatschig.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Faridah Malik

//Eagle of Raccoon\\




[RPG-Daten]
:
:
:

BeitragThema: Re: Supermarkt 'Multi-Buy'   Do März 22, 2012 9:32 pm

Mit einem verlegenem Blick besah ich die Frau welche ich versehentlich zu Fall gebracht hatte und biss mir schuldbewusst auf die Unterlippe während ich ihr immer noch meine Hand entgegen hielt. Leider hatte ich die Rechnung ohne die Unbekannte gemacht denn diese schlug angepisst meine Hand wieder weg und zischte mich auch ohne zu zögern an. "Wouh, ganz ruhig, Lady. Es war ja keine Absicht...", widersprach ich ihr und hob die Hände um ihr zu deuten das sie nicht gleich so aus der Haut zu fahren brauchte. Gut, ich war ungeschickt gewesen aber gleich so in die Luft zu gehen war doch etwas übertrieben. Das bisschen Dreck konnte sie sich abklopfen, immerhin hätte sich genauso gut eine der Dosen öffnen und die Suppe über ihr teures Kleid laufen können. Lange blieb sie auch nicht stehen sonder zischte gleich wieder ab, lies mich einfach stehen und ich konnte mich nicht weiter erklären. `Wirklich...nett.´ Hoffentlich waren in dieser Stadt nicht alle Leute so bitchig ansonsten würde ich hier wieder schnell einen Abflug machen. Unfälle passierten nunmal und solange keiner dabei starb oder sich schwer verletzte war doch alles okay oder nicht? Ich verzog den Mund und kratzte mich beschämt im Nacken...die Leute gafften wie die Weltmeister doch ich ignorierte es seufzend. Wenige augenblicke später kam ein Angestellter des Supermarktes und begann leise fluchend die Dosen wieder aufzustellen, wobei ich ihm natürlich half. Immerhin hatte ich die Misere angerichtet also löffelte ich die Suppe auch wieder aus. Ich entschuldigte mich nochmal bei dem jungen Kerl und wollte in Richtung der Kasse als der Supermarkttypi auf den liegen gebliebenen Korb ansprach. "Uhm...", mehr sagte ich nicht und nahm ihn einfach. War Missy wirklich so sauer das sie sogar ihren Korb samt Inhalt liegen lies? Wirklich eigenartig und es war schlimm das man an der Kleidung mancher Menschen wirklich schon erahnen konnte wie diese tickten. Sie wirkte nobel und mit diesem Outfit hatte man automatisch `arrogant´ im Kopf...ich zumindest aber ich wollte mir hier wirklich keine Feinde machen weshalb ich Mich nochmal im Laden umsah um ihr ihren Korb zu bringen. Vermutlich wurde ich zwar wieder angzickt aber gut, ich wollte ihr nur ihre Sachen bringen und damit war für mich die Sache erledigt. Vielleicht aber war sie auch schon aus dem Laden raus und ich suchte hier umsonst. Zumindest würde ich sie nicht übersehen mit ihrem Kleid aber auch aufgrund meiner scharfen Augen. Auch wenn es für den ersten Augenblick einen anderen Anschein gemacht hatte so war ich für meinen Scharfblick bekannt denn andernfalls hätte ich den Pilotenschein bei der Airforce als Einsatzfliegerin wohl kaum machen können. Seufzend wuselte ich durch die Reihen und für einen Moment konnte ich auch den roten Stoff ihres Kleides erkennen, weshalb ich zu ihr ging und ihr etwas unschlüssig gegenüber trat. "Ihr Korb...damit Ihr Einkauf nicht umsonst war.", somit hielt ich ihr diesen hin, wartete einfach nur darauf das sie ihn nahm und ich somit wieder gehen konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ada Wong

~ Lady in Red ~




[RPG-Daten]
: Sexy ;3
: Single...
: Verletzt und angeschlagen, trägt schwarze, enge Hosen und eine rote Bluse

BeitragThema: Re: Supermarkt 'Multi-Buy'   Mo März 26, 2012 6:23 pm

Natürlich hatte ich empfindlich reagiert...ich meine, sie hatte mir gerade einen ganzen Berg von Dosenerbsen um die Rübe gehauen und mich zu Boden geschmissen. Zwar war ich keine Ete Betete Tante und heulte rum, wenn mir ein Nagel abbrach oder mein Kleid schmutzig wurde aber das war schon sehr peinlich gewesen und man hätte es sicherlich vermeiden können. Ohne ein Wort war ich also abgerauscht, hatte meine Sonnenbrille wieder aufgesetzt und nahm weiterhin auf, was sie hier so trieb und sie sich verhielt. Im Endeffekt hatte sie sich ja entschuldigt und wollte mir auch helfen, was bei ihren zukünftigen Arbeitgebern wohl gut ankommen dürfte. Hinter ein paar Regalen versteckte ich mich wieder und beobachtete, merkte gar nicht, dass ich meinen Korb liegen gelassen hatte und somit nichts mehr mit mir führte, was doch sehr verdächtig wirkte. Umso verwunderter war ich also darüber, dass die Pilotin etwas zu suchen schien. //Sie sucht doch hoffentlich nicht nach mir...?//, dachte ich mir daraufhin und starrte dann an mir herunter, woraufhin mir auch auffiel, dass ich meinen Korb vergessen hatte und sie ihn in Händen trug. Schnell tat ich wieder so, als würde ich ganz normal einkaufen und nichts bemerkt haben, als sie auch schon hinter mir stand und mir den Korb reichte. Gespielt verwundert drehte ich mich um und legte den Kopf schief, den Korb betrachtend und dann sie. "Oh...den muss ich im Eifer des Gefechts vollkommen vergessen haben. Naja...danke" Vorsichtig nahm ich den Korb an mich und legte eine Packung mit Nudeln hinein, wollte mich eigentlich wieder umdrehen und so weitermachen wie bisher aber ich wollte ja dann doch nicht so unausstehlich sein. Vielleicht hätte ich sogar bessere Chancen, sie auszuhorchen, wenn ich mich mit ihr 'anfreunden' würde, wenigstens für diesen Tag. Ja, das war eine gute Idee also versuchte ich mir ein paar gute Argumente aus dem Ärmel zu schütteln. "Hören Sie, das vorhin...tut mir leid. Mir lag der Schock wohl ziemlich in den Knochen, denn man wird schließlich nicht jeden Tag von einem Berg Dosen begraben. Ich wurde wohl ein wenig ausfallen", sprach ich dann total verstellt, was nun nicht mehr nach mir selbst klang aber das wusste sie ja nicht. Mal schaune, wie sie auf diesen plötzlichen Sinneswandel reagieren würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Faridah Malik

//Eagle of Raccoon\\




[RPG-Daten]
:
:
:

BeitragThema: Re: Supermarkt 'Multi-Buy'   Mi März 28, 2012 10:23 pm

Abwartend stand ich vor der mir unbekannten Frau, welche mich überrascht musterte als ich ihr den Korb reichte. Hatte sie wirklich nicht bemerkt das sie ihn vergessen hatte? Sie musste ja ganz schön angepisst sein aber vermutlich war ihr die ganze Situation auch unheimlich peinlich. `Kein Wunder so wie die anderen Kunden hier geglotzt haben.´ Aber trotzdem fand ich ihre Reaktion überzogen und war mir auch sicher das sie selbst jetzt noch nachfeuern würde, weshalb ich einfach nur wartete das sie den Korb nahm und ich sofort die Flucht ergreifen konnte. Wirklich scharf drauf war ich nicht beschimpft zu werden, dass hatte ich in meiner Rekrutenzeit schon zu genüge durchlebt. "Nochmal sorry, es war wirklich keine Absicht.", entschuldigte ich mich nochmals bevor ich mich umdrehte und gehen wollte. Meine Gegenüber schien auch nicht wirklich an einem Gespräch interessiert zu sein oder sich ellenlange Entschuldigungen von mir anhören zu wollen. Naja ich hatte ohnehin weder das Eine, noch das Andere vor doch umso erstaunter war ich als ich wenige Sekunden später doch eine Entschuldigung ihrerseits zu hören bekam und mich daher wieder zu ihr umdrehte da ich mich bereits zum Gehen gewandt hatte. "Kein Problem.", kam meine karge Antwort denn für mich war die Sache somit gegessen. Was sollte ich mich nun auch Stundenlang darüber unterhalten? Ich war eher der unkomplizierte Typ Mensch da ich Dinge gerne schnell erledigte und nicht wirklich lange nachtragend war. Immerhin war das kein Terroranschlag oder Mordfall also warum großartig ein Theater machen. "Hauptsache Sie haben sich nicht verletzt. Das...haben Sie doch nicht oder?", fragte ich nochmal, einfach um sicher zu gehen. Ihre Stimmungsschwankung fand ich aber dennoch faszinierend und unheimlich zugleich...aber vielleicht war ihr erst jetzt im Nachhinein bewusst geworden wie übertrieben sie sich aufgeführt hatte. Wohlmöglich hatte ich sie vorverurteilt und sie war gar nicht so arrogant wie sie auf den ersten Blick gewirkt hatte. Irgendwie war ich nun doch neugierig auf die Frau und wartete einfach mal eine Anwort auf meine Frage ab.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ada Wong

~ Lady in Red ~




[RPG-Daten]
: Sexy ;3
: Single...
: Verletzt und angeschlagen, trägt schwarze, enge Hosen und eine rote Bluse

BeitragThema: Re: Supermarkt 'Multi-Buy'   So Apr 01, 2012 7:24 pm

Ich versuchte zu lächeln und es etwas gelassener zu sehen, auch wenn ich nicht wirklich in der Stimmung war, anderen Tussis Honig ums Maul zu schmieren. Aber da musste ich nun wohl durch denn Job war schließlich...Job und ich brauchte die Kohle. In letzter Zeit waren die Geschäfte eher milde ausgefallen, ich hatte kaum Aufträge bekommen und saß auch dementsprechend auf dem trockenen. //Hoffentlich wird sich das wieder ändern...// Dabei dachte ich immer, dass ich eine sehr gefragte Spionin in diesem Bereich war. Beschämend. Doch die Gedanken schob ich beiseite, denn diesen einen Auftrag, den ich nun am laufen hatte, sollte ich besser nicht vermasseln, weshalb ich das liebe Mädchen spielen sollte um sie irgendwie einzuwickeln. Scheint ja nicht so zu sein, als würde sie gleich jeden durchschauen. Als dumm wollte ich sie aber auch nicht bezeichnen. Mal sehen, wo das hinausläuft. "Ach, das ist schon in Ordnung. Mein Tag hat ziemlich doof angefangen und dann noch der Sturz von vorhin...das war einfach zu viel, deswegen bin ich geplatzt. Ich hoffe, Sie nehmen mir das nicht allzu übel", lächelte ich dann charmant mit dieser Art von Lächeln, die jeden Mann dazu bringen würde, mir zu verzeihen. Ob das allerdings auch bei Frauen funktionierte, wusste ich nicht. Also konnte ich nur abwarten. Die Dinge, die ich in Händen hielt, schmiss ich schnell in meinem Einkaufskorb und beschaute meinen Körper. Ich hatte einen kleinen Kratzer an einem meiner Beine, welcher leicht blutete aber das war zu verkraften. Zumindest hatte ich keine Schmerzen. Aber...wohlmöglich könnte ich das ausnutzen um sie irgendwie einzuwickeln und zu testen, wie ihre Bereitschaft. Das musste ich schließlich prüfen wegen der Einschätzung der Auswertungen ihres Charakters. Zumindest war es das, was sie von mir verlangten. "Oh ich...ich blute. Ach herrje...", spielte ich dann also und taumelte ein wenig, tat so, als würde ich kein Blut sehen können und lehnte mich gegen eines der Regale. "Mir...mir wird ganz anders. Ich kann kein...Blut sehen..." Und schwupp, schon hielt ich mir die Hand vor das Gesicht und konnte spüren, wie ich durch mein Gespiele immer blasser und blasser wurde. Einbildung pur. Ich dachte nebenbei an dreckige, stinkige Socken, die man mir ins Gesicht hält. Urgh.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Faridah Malik

//Eagle of Raccoon\\




[RPG-Daten]
:
:
:

BeitragThema: Re: Supermarkt 'Multi-Buy'   Fr Apr 06, 2012 7:59 pm

Sie hatte einen schlechten Tag? Gut, das erklärte ihren Ausbruch von vorhin und daher war ich auch nicht mehr wirklich verwundert darüber. Jeder kannte das selbst wenn schon Morgens der Tag scheiße anfing und es einfach nicht besser wurde und man jedes noch so kleine Fettnäpfchen erwischte. Irgendwann musste man dann einfach explodieren und das unschuldige Opfer war dann ich gewesen. "Kein Problem, so einen Tag hat jeder Mal.", antwortete ich lächelnd und überlegte ob ich sie nicht als `Entschädigung´ zu einem Getränk oder ´nem Eis einladen sollte. War bei der Hitze im Moment vielleicht gar keine so schlechte Idee und mehr als `Nein´ sagen konnte sie nicht. Mir wäre beides egal denn ich wollte mir einfach was Erfrischendes gönnen bevor ich dann wieder den Heimweg antreten würde. "Kann ich Sie...zu einer kleinen Wiedergutmachung einladen?", Gott, dass hörte sich gerade an wie ein schlechter Anmachspruch. Zwar war die Dame vor mir alles andere als hässlich aber ich war keinesfalls lesbisch, auch wenn das manch böse Zungen über mich behauptet hatten. Schon schlimm das manche Leute was das anging noch gedanklich im letzten Jahrhundert lebten. Nur weil ich einen Kurzhaarschinitt bevorzugte und mich etwas maskuliner gab als andere Frauen hieß das nicht automatisch das ich mich wie ein Kerl fühlte. Diese Denkweise war einfach nur abartig und machte mich wütend, doch viel Zeit um darüber nachzudenken hatte ich ohnehin nicht denn die Frau vor mir kam ins Schwanken und griff sich an die Stirn während sie meinte sie könnte kein Blut sehen. Sofort stützte ich sie ab, damit sie mir nicht noch vollkommen umkippte und sah an ihrem Kleid runter, bis ich den kleinen Kratzer entdeckte. `Das ist doch nicht ihr Ernst?´ Bei diesem Gedanken wanderte meine Augenbraue nach oben denn das war in meinen Augen nichts woran man sterben könnte. Allerdings hatte ich das schon von einigen Leuten gehört das sowas schon reichte um Manche umkippen zu lassen, weshalb ich meinen Griff um die Frau etwas kräftigte damit sie mir nicht doch irgendwie aus den Armen gleiten würde. "Kommen Sie, wir kümmern uns erstmal um das Blut.", sprach ich in einem sanften Ton und ging mit ihr ein paar Schritte in Richtung der Kassen wo auch gleich eine der Angestellte kam und uns in das kleine Lager brachte wo sich die Unbekannte erst einmal setzen konnte und ich ihr ein Glas Wasser zum Trinken brachte. Die Kassiererin war noch so lieb und gab uns ein kleines Pflaster welches ich ihr über den Kratzer klebte und fertig war das Ganze. "Das war´s auch schon. Es wird gleich wieder besser gehen.", versuchte ich sie aufzumuntern und lächelte aufmunternd. Die Frau tat mir nun schon richtig leid, dass musste ja wirklich ein richtig beknackter Tag für sie sein. "Mein Name ist übrigens Faridah. Faridah Malik.", stellte ich mich vor in der Hoffnung das sie das etwas von ihrer Übelkeit ablenken würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ada Wong

~ Lady in Red ~




[RPG-Daten]
: Sexy ;3
: Single...
: Verletzt und angeschlagen, trägt schwarze, enge Hosen und eine rote Bluse

BeitragThema: Re: Supermarkt 'Multi-Buy'   So Apr 08, 2012 6:40 pm

Ich gaukelte der Frau vor mir natürlich weiterhin vor, dass ich kein Blut sehen konnte und deshalb einen kurzen Zusammenbruch meines Kreislaufes erlitt. Da ich auch eine begnadete Schauspielerin war, schien es sichtlich gut zu funktionieren, ich wurde sogar wirklich blass und taumelte leicht, musste nach Luft schnappen, um nicht zu ersticken oder umzufallen. "Tut mir leid...ich bin so empfindlich...das hab ich von meiner Mutter schätze ich" Alles gelogen aber...das musste werte Pilotin ja nicht wissen. Sie wurde hier schließlich getestet, auf Bereitschaft könnte man sagen, und Teamwork. Im Grunde könnte es ihr auch einfach am Allerwertesten vorbeigehen, da sie mich ja nicht wirklich kannte oder als eine gute Freundin ansah. Im Gegenteil : Ich war eine Fremde und es gab eine Menge Arschlöcher im Polizeirevier, die unzuverlässig waren, weshalb ich in der Tat verstehen konnte, warum sei sie erst testen und von mir einen Bericht über ihr Verhalten wollten. Es ist ja auch sehr offensichtlich, dass Teamwork wichtig ist in einem Beruf wie ihrem und das sie nicht wegschauen sollte, wenn es anderen schlecht geht. Hier bekam sie wohl einen Pluspunkt, als auch eine positive Bewertung aber erstmal abwarten. Auf ihre Frage zuvor ging ich mal noch nicht ein. Es war natürlich genau das, was ich mir erhofft aber da nun drauf einzugehen, könnte meine Tarnung auffliegen lassen, oder bessergesagt, dieses Schauspielchen hier. Da mir das Blut so 'auf den Kreislauf schlug', konnte ich nun unmöglich glücklich lächelnd zustimmen, mit ihr etwas essen zu gehen, weshalb ich nur stumm nickte, vielmehr zusammenhangslos. Vielmehr ging es nun um die Verarztung meiner 'schrecklichen' Verletzung. Das war wirklich erbärmlich und auch peinlich von mir aber anders wusste ich mir für diesen Test im Moment einfach keinen Rat. Und ich würde mir auch sicherlich nicht freiwillig eine Kugel reinjagen, nur um das herauszufinden. So schön mein Job teilweise auch war aber...nein danke. Die Kassiererin gab uns ein Pflaster, weshalb ich mich auf eine Kiste setzte und die Pilotin beobachtete, wie sie mir langsam eben dieses Pflaster auf die Wunde drückte. Ich verzog das Gesicht. Nicht, weil es schmerzte, sondern wegen des Blutes denn ich musste ja immernoch glaubwürdig rüberkommen. "Fertig...?", fragte ich vorsichtig nach und seufzte erleichtert, bedankte mich bei der Kassiererin und erhob mich auch anschließend wieder. "Das war sehr nett von Ihnen. Danke. Hätte vermutlich nicht jeder für mich getan. Nun schulde eher ich Ihnen etwas", sprach ich das Thema von vorhin also wieder an und lächelte leicht, ein sehr ungewöhnlicher Anblick, wenn man mich privat kannte und somit auch meine wahre Seite, die eher außerdienstlich war. Diese ganze Sache hier war ja nur Scharade. "Ich bin, Ada, Ada Wong. Freut mich sehr...und die Einladung von vorhin nehme ich sehr gerne an" Ja, nun hatte ich mich doch dazu entschlossen, ihr meinen wahren Namen zu nennen. Konnte schon nicht so falsch sein, denn immerhin kannte sie mich ja nicht und der Name würde ihr auch nicht allzu viel verraten. Verdeckt zu arbeiten, war schon was tolles, denn die Leute kanntenen einen nicht. Und wenigstens die Wahrheit rund um meinen Namen hatte sie verdient, oder?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Faridah Malik

//Eagle of Raccoon\\




[RPG-Daten]
:
:
:

BeitragThema: Re: Supermarkt 'Multi-Buy'   Di Apr 10, 2012 5:14 pm

Nachdem wir die `Wunde´ versorgt hatten schien es der Unbekannten auch gleich wieder besser zu gehen, dass Wasser hatte sie gar nicht erst angerührt. Schon etwas eigenartig und wäre sie nicht so blass geworden vorhin würde ich schon fast daran denken das sie mir was vorgegaukelt hätte. Nur zu welchem Zweck sollte sie sowas bitte machen? Ich verwarf diesen sinnlosen Gedanken und schüttelte den Kopf. "Sagen wir das wir nun quitt sind. Aber meine Einladung steht trotzdem noch wenn Sie möchten.", lächelte ich aufrichtig und sah ihr zu wie sie sich sogleich wieder erhob und sich bei der Kassiererin ebenfalls bedankte. Es freute mich wirklich das es ihr besser ging und erleichterte mich auch ungemein. Hoffentlich würde sie mir dann nicht doch noch umkippen wenn wir nach draußen gingen und plötzlich wieder von der Hitze heimgesucht wurden. Der Klimawechsel von Kühl zu Warm war nicht jedermanns Sache und schlug manchen auch ziemlich auf den Kreislauf. Jetzt hatte ich nur noch das Problem das ich noch nicht allzu lange in New Raccoon war und mir so gut wie gar nicht auskannte. Da wäre es wohl von Vorteil wenn ich mich an meine neue Bekanntschaft wandte. "Tja ich...muss Ihnen nun jedoch gestehen das ich noch nicht lange in der Stadt bin. Vielleicht kennen Sie hier ein Plätzchen wo wir in Ruhe etwas trinken können?", sprach ich sie gleich direkt darauf an. Wäre auch schön blöd von mir einfach rumzulaufen und zu hoffen das uns irgendein Restaurant oder eine Eisdiele ins Blickfeld rückt. Zuerst müsste ich aber noch zur Kasse, denn die Sachen wollte ich nicht umsonst eingekauft haben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ada Wong

~ Lady in Red ~




[RPG-Daten]
: Sexy ;3
: Single...
: Verletzt und angeschlagen, trägt schwarze, enge Hosen und eine rote Bluse

BeitragThema: Re: Supermarkt 'Multi-Buy'   Do Apr 12, 2012 5:12 pm

Ich lachte mir innerlich einen ab, da die Frau tatsächlich dachte, dass ich wegen dieses kleinen Kratzes so ein Drama machte. Tja aber die Blässe war echt gewesen und wenn ich mir etwas einbildete, dann verdammt gut. //Vielleicht hätte ich eher Schauspielerin werden sollen...//, kam es mir kurz in den Sinn doch ich hatte nun wichtigeres zu erledigen als über meine Zukunft nachzudenken. Meinen Job liebte ich eigentlich schon ziemlich, er wurde nie langweilig...konnte aber auch hin und wieder ziemlich extrem sein und nichts für Weicheier. "Okay, gut. Wie gesagt, die Einladung nehme ich hiermit gerne entgegen, so als kleine auflockerung des Tages" Wirklich gut hatte es mit uns schließlich nicht angefangen aber das würde sich nun natürlich ändern. Zwar war ich nicht darauf aus, neue Freundschaften in New Raccoon zu schließen, vor allem nicht unter solchen Umständen aber mir blieb nichts anderes übrig, ich musste sie ja irgendwie aushorchen und ein paar Facetten von ihr kennenlernen, sie einfach analysieren, ob sie vertrauenswürdig und verlässlich ist, damit ihr Arbeitgeber sie beruhigt einstellen und blind auf sie verlassen könnte. Schlimm nur, dass sie dafür schon Spione engagierten. //Gut für mich, scheiße für sie// Zwar ein ziemlich gemeiner Gedanke aber...was soll's. Mein Blick wanderte kurz zu diesem hässlichen Pflaster an meinem Bein, weshalb ich etwas unbegeistert das Gesicht verzog, es nun aber einfach hinnahm. Was anderes blieb mir ja nicht übrig. Und sollte das ganze hier vorbei sein, könnte ich es wieder runterreißen, ganz einfach. "Die Stadt ist riesig, da haben Sie recht. Ich habe auch einige Zeit gebraucht um mich hier zurecht zu finden. Aber da gibt es diese nette Eisdiele mit wirklich leckerem Eis. Zwar würde es noch eine zweite geben, die wurde allerdings aufgrund eines Brandunfalles geschlossen", erklärte ich ihr und stützte meine Hand auf meiner Hüfte ab. So ganz nebenbei fiel mir ein, dass wir die Ware ja noch bezahlen mussten. Das ganze Zeug bräuchte ich eigentlich gar nicht aber es wäre mehr als nur auffällig, wenn ich den Korb liegen lassen und nichts kaufen würde, also stellte ich mich an die Kasse und wartete auf werte Frau Pilotin. Hoffentlich würde der Tag schnell vorrübergehen...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Faridah Malik

//Eagle of Raccoon\\




[RPG-Daten]
:
:
:

BeitragThema: Re: Supermarkt 'Multi-Buy'   Di Apr 17, 2012 7:55 pm

Zum Glück sah Ada die Einladung so wie ich sie gemeint hatte und dachte dabei nicht daran das ich sie irgendwie einwickeln wollte. Immerhin hatten wir uns ziemlich bescheuert kennengelernt und wenn sie schon so einen Scheiß Tag hatte war es gut möglich das sie so einfache Gesten falsch aufschnappen könnte. "Brandunfall? Hört sich böse an...", solange es auch nur wirklich ein Unfall war. Was ich so von New Raccoon gehört habe ist es zum Teil ein ziemlich raues Pflaster was wohl auch daran lag das die Stadt neu erbaut wurde und die Polizei sich erst richtig organisieren und strukturieren muss. `Bin ja mal gespannt was mich da noch erwartet.´ Immerhin würde ich genau für diesen Verein als Pilotin arbeiten auch wenn ich mir darunter nichts vorstellen konnte. Einsatzflüge ja, aber die hatte ich bisher nur für das Militär gemacht. Mit Verbrechensbekämpfung hatte ich nichts am Hut und es würde wohl ziemliches Neuland für mich sein. Beste Vorraussetzung: Ich hatte keinen Plan von irgendwelchen Gesetzmäßigkeiten. Ich war Pilotin und kein verdammter Cop aber der Job hier war allemal besser als jetzt irgendwo auf einem Stützpunkt im Iran zu sitzen und Unschuldige zu erschießen. Bei dem Gedanken wurde ich nun ein wenig blass und schüttelte leicht den Kopf um den Gedanken loszuwerden. "Dann lassen Sie uns mal als erstes hier raus.", kommentierte ich lächelnd und hob meinen vollgestopften Korb an um der Lady in dem roten Kleid zu den Kassen zu folgen wo ich alles auf das Fließband legte und mir noch eine Plastiktüte dazunahm. Hoffentlich würde die nicht reißen denn dann war ich wirklich geschmiert. Wenig hatte ich nämlich nicht eingekauft, auch wenn es nur das Nötigste war und bei weitem noch nicht alles. `Ich hasse Umzüge...´ grummelte ich in Gedanken wobei das piepsende Geräusch des Barcodelesers nicht gerade entspannend war. Anschließend bezahlten wir und ich stopfte das Zeug in die Tüte um mit Ada den Weg zu dieser Eisdiele anzutreten. Zum Glück hatte ich nichts tiefgekühltes in der Tasche also konnte ich mir etwas Zeit lassen.

tbc: Ada Hinterher (hoffe das ist in Ordnung für dich ^^")
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ada Wong

~ Lady in Red ~




[RPG-Daten]
: Sexy ;3
: Single...
: Verletzt und angeschlagen, trägt schwarze, enge Hosen und eine rote Bluse

BeitragThema: Re: Supermarkt 'Multi-Buy'   Fr Apr 20, 2012 12:34 am


Ich nickte kurz, nachdem wir uns zur Kasse begeben hatten und das Zeug bezahlten. "Ja, ein Unfall. genaueres ist mir allerdings auch nicht bekannt..." Warum sollte es das auch? In ihren Augen sollte ich weiterhin nur eine gewöhnliche Bewohnerin dieser Stadt sein und keine, private Schnüfflerin. Aber mit einem Detektiv wollte ich mich nun wirklich nicht in einen Topf stecken, denn ich war zu viel mehr fähig. Den Unterschied zwischen Detektivs- und Spionagearbeit sollte man in der Tat kennen. Ich arbeitete für keine Seite, weder gut noch böse, ich tat einfach nur das, was man mir auftrug. Allerdings sollte dies auch widerrum nicht meinen Rahmen des vorstellbaren sprengen denn ein 'Mädel für alles' war ich gewiss nicht. Die Kassiererin kümmerte sich nun um meine Einkäufe, nachdem Faridah zuerst dran war. Viel hatte sich nicht in meinem Korb befunden, nur eine Flasche Wasser und ein bisschen Dosenfutter so wie Süßigkeiten. Daraufhin bezahlte ich noch schnell und bunkerte das Ganze in einer Tüte, die nicht allzu schwer war. Es müsste also zu verkraften sein, die Einkäufe nun mit mir herum zu tragen. "Dann mal los. Ich weiß zwar nicht mehr genau, wo sich dieses Cafè befindet aber wir werden es sicherlich finden" Und unterwegs konnten wir ja auch noch ein Weilchen plaudern, um der eigentlichen Pflicht meiner Aufgabe ein wenig näher zu kommen. Ewig würde ich meine Zeit nicht mit ihr verbringen. Auf dem Weg und im Cafè würde ich alles wichtige aus ihr rauskitzeln, das per mikroskopisch kleinem Aufnahmegerät so festhalten und dann meinem Auftraggeber vorzeigen. Der kann das dann auswerten und ich würde meinen wohlverdienten Lohn kassieren. Ganz einfach. Mit einem amüsiertem Lächeln verließ ich dann den Laden, hängte mir die Einkaufstasche vielmehr um die Schulter und lief, gemeinsam mit der Pilotin, die Straße entlang, mir schonmal Gedanken über ein paar Fragen machend.

tbc : ich werde die passende Location noch erstellen Wink
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aerith Gainsborough

~ Flower Girl ~




[RPG-Daten]
: ^.^
: Single
: Sehr langes, geflochtenes Haar und sie trägt stets eine Schleife

BeitragThema: Re: Supermarkt 'Multi-Buy'   Mi Jul 04, 2012 7:53 pm


pp : Aerith's Wohnung

Während ich auf meinem Weg zum Supermarkt war, hatte ich kurzzeitig darüber nachgedacht, vielleicht doch eher in eine Gärtnerei zu gehen aber die würden sicherlich keinen Kleber für mich parat haben, weshalb dann letztendlich doch nur der Laden in Frage kam. //Hoffentlich haben sie auch qualitativ hochwertige Erde...// Ansonsten müsste sie eben einfach wieder ein wenig mit ihrer Magie nachhelfen. Ganz einfach. Für einen kurzen Moment verkrallte ich mich dann in meine Tasche, da ein schrecklich lautes Knallen hinter mir ertönte. Mein gesamter Körper erstarrte vor Schreck, da ich damit gerechnet hatte, nun angeschossen worden zu sein. Der Scharfschütze hatte mich gefunden und trachtete noch immer nach meinem Leben. Verängstigt, blickte ich auf meinen Bauch und auch auf andere Stellen meines Körpers doch es war nichts zu entdecken. Alles wie beim alten. Stattdessen sprang ein kleiner Junge aus einer Ecke hervor und hatte sowas wie eine Knalltüte bei sich. "Na Gott sei Dank...", murmelte ich vor mich hin, noch immer etwas außer mir aber so langsam beruhigte sich mein Herz wieder. Okay. Ich nahm die Sache wohl wirklich vieel zu ernst aber andererseits konnte man meine Bedenken auch verstehen oder? Die Stadt schien auch alles andere als sicher zu sein. Im nächsten Moment fühlte ich mich auch furchtbar beobachtet und dachte, einen roten Laser gesehen zu haben. Schnurrstracks bewegte ich mich wieder, rannte schon förmlichst, als wäre ich auf der Flucht vor etwas um dann schnell den Supermarkt zu betreten. Dort blieb ich von sämtlichen Fenstern fern und verstckte mich vielmehr hinter den Regalen. Meine Atmung wurde kräftiger und cih jappste erschöpft nach Luft. Nun hatte ich vor lauter Schreck vollkommen vergessen, was ich hier eigentlich kaufen wollte. Mein Körper fühlte sich so an, als würde er jeden Moment nachgeben und mich zu Boden fallen lassen. Das Gesicht nahm an Blässe zu doch ich beherrschte mich und schluckte einmal schwer. Was würde ich bloß tun, wenn mich hier wirklich jemanden verfolgte? Ich wäre so gut wie...verloren. Nein, tot!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast

Gast




BeitragThema: Re: Supermarkt 'Multi-Buy'   So Sep 29, 2013 8:31 pm

Cf: Elendsviertel
Wegrennen ist zwar nicht das Mutigste aber sie selbst tat es auch wenn die Situation zu Gefährlich wurde. Sterben konnte sie auch, auch wenn es dauert und im schlimmsten Fall würde sie zu etwas Gefährliches mutieren. Was Takeru wohl dazu sagen würde? Man würde nur noch eine Staubwolke des Blonden sehen wenn er ihr wirklich Glauben schenken würde. Selbst wenn er entkam würde irgendein Agent davon Wind bekommen und dann wäre der Bursche auf Ewig auf der Flucht. Dunkle Geheimnisse blieben im Verborgenen bis Spezial-Einheiten diese lüfteten. So wie in den Action Filmen im Fernsehen und in den Kinos. Ins Kino sollte sie auch mal wieder hin aber lief zurzeit ein guter Film?
Für erste hat Alessa eh keine Zeit für so etwas. Ein kleiner, nicht gut riechender Welpe brauchte Hilfe. Sein Fell klebte ein wenig, sah sehr dreckig aus und gar nicht so flauschig wie man es sonst kennt. Ein gutes Gewicht besaß der Arme auch nicht. Dafür wirkte er sehr lebendig und schleckte über ihre Hand.
Zurücklassen? Wer lässt denn einen Welpen zurück?, fragend sah sie zu Takeru. Unverständlich für die Schwarzhaarige einen Welpen allein zu lassen. Welpen sind wie Babys von Menschen. Hilfsbedürftig die jede Art von Hilfe benötigen. Vor allem sind die kleinen auch noch niedlich. Alle Babys sind süß und sollten behütet werden nur gab es grausame Personen die es anders sahen. Menschen taten viele Grausame Dinge und irgendwer musste den Welpen ja ausgesetzt haben. Der kleine freute sich über die Aufmerksamkeit der beiden weswegen er ein bellen ähnliches Geräusch machte. Niemand mochte Einsamkeit egal ob Mensch ob Tier. Doch erstmal musste was zum Essen her. Sowohl für den Welpen als auch für die beiden Menschen. Takeru hatte sicherlich wieder Hunger oder würde diesen bald bekommen.

Aus dem Elendsviertel endlich wieder raus wirkte die Luft doch um einiges frischer. Vermutlich war sie überall Gleich und es wirkte nur frischer. Ihre Hoffnungen lagen weiterhin in Takeru. Dieser wird wissen was ein Welpe so alles brauchte und was sinnvoll für einen ist. In der Werbung sah man so viel was so toll und wichtig ist für einen Hund aber was stimmte davon alles? Der Supermarkt war noch ganz gut besucht, zwar waren die Kassen nicht überfüllt dafür einige Gänge. Wo das Tierfutter zu finden war wusste Alessa noch ganz genau. Man lief daran automatisch vorbei und nach vielen Regalen kamen sie auch endlich an. Ein gewaltiger Blitz traf sie als die Auswahl an Hundefutter ihr entgegen kam. Alles war dabei. Von super Teuer bis hin zu super günstig, von Senioren bis hin zu wirklich kleinen Welpen. Dann mit vielen Zusätzen an Vitaminen, mit viel Soße und mit Gemüsestücke. Und jetzt ist du dran. Alessa trat etwas zur Seite damit der Großmeister ans Werk gehen konnte. Ob er sich nun gut damit auskennt wusste sie selbst nicht. Doch er ging auf ein Internat und da lernt man bestimmt etwas über Tiere. Er wird mehr wissen als sie. Ihre Aufmerksamkeit zog der Welpe wieder auf sich der unruhig auf ihrem Arm umher wandte. Seine Lage wurde ungemütlich weswegen er sich anders hinlegen wollte nur war da nicht viel Platz. Wir kaufen dann noch etwas für uns. Du wirst sicherlich auch Hunger bekommen. Als kleines Dankeschön konnte er es auch sehen. Männer sollte man Heimlich belohnen hatte sie mal gelesen. Dann blieben sie motiviert und taten öfters mal was sinnvolles.
Nach oben Nach unten
Takeru Masaomi

-| Crazy Rabbit |-




[RPG-Daten]
: Verpennt. Verloren. Verwirrt -- Besser könnte es wirklich nicht sein, pff.
: Nope.
: Hat immer das gelbe Tuch seines Bruders dabei, trägt ein Piercing am Ohr

BeitragThema: Re: Supermarkt 'Multi-Buy'   Mo Okt 07, 2013 9:02 pm

cf : Raccoon-West => Elendsviertel

Mit festen Schritten stapfte ich gemeinsam mit Alessa durch die Dunkelheit der Raccooner Straßen, die einzig und alleine nur mehr von den Straßenlaternen beleuchtet wurden. Das war zwar in gewisser Weise irgendwie sehr unheimlich und erinnerte mich stark an den gestrigen Abend aber hey, ich wollte auch irgendwo mal ein Draufgänger sein und mich nicht immer nur von meinen Ängsten und skurilen Vorstellungen leiten lassen. Zudem war ich ja nicht mehr alleine sondern hatte das schwarzhaarige Fräulein an meiner Seite... inklusive eines miefenden, verwahrlosten Hundebabys. Das Zirpen der Grillen drang an mein Ohr und für kurze Zeit überkam mich ein eher weniger angenehmer Schauer an bitterlicher Kälte und das, obwohl wir doch eigentlich Plus Grade hatten. Es war schließlich immernoch Sommer und die Grade fielen über Nacht kaum weiter als unter dreiundzwanzig Grad. Das vermutete ich zumindest einfach mal so. Wetterexperte war ich ja längst nicht, hah. Naja, jedenfalls wusste ich nicht, warum es mich nun urplötzlich schauderte, obwohl noch recht warme Luft umging. War das vielleicht sowas wie ein Vorbote, so ein ulkig merkwürdiges Zeichen, dass bald irgendetwas weniger schönes passieren würde? Na hoffentlich nicht. Hasen hatten schließlich einen gewissen Spürsinn für gefährliche Dinge und ich...war nun einmal zum größten Teil einer. 'Nur ruhig bleiben, nicht den Teufel an die Wand malen. Wir laufen gerade lediglich über eine Straße und steuern auf einen Supermarkt zu, der hoffentlich noch geöffnet hat. Ist doch...rein gar nichts dabei', versuchte ich mich gedanklich zu beruhigen und schluckte einmal kurz, an dem Reißverschluss meiner Jeansjacke herumspielend. Mensch, so nervös war ich lange nicht mehr. Das letzte Mal war schon einige Stunden her! Rekordzeit eigentlich. Aber ich wollte mich gar nicht beschweren. Immerhin hatten wir die miefig düsteren Ecken des Elendsviertels hinter uns gelassen und traten nun sozusagen aus dem Reich der Schatten wieder zurück ins Licht, mischten uns unter die Lebenden. Das war weitaus angenehmer, oh ja. Und wieder einmal merkte ich, wie schnell Alessa eigentlich zu Fuß war, denn vor lauter herumdenken und philosophieren, hatte ich ganz schön an Schrittmarsch verloren und lungerte irgendwo weiter hinten rum. Mit ein paar schnelleren Schritten, die schon fast einem Gerenne gleichten, holte ich aber recht schnell wieder auf, war dann aber auch dementsprechend erschöpft. 'Meine Kondition war auch schonmal besser.' Die Frage, die sie stellte, war für mich eigentlich recht leicht zu beantworten. Der hinterfragende Tonfall in ihrer Stimme war allerdings absolut nicht zu überhören. Ich fragte mich ja auch oft, warum Menschen diverse Dinge taten, sowas wie das hier mit dem Welpen eben. "Jemand, der keinen Platz und keine Zeit hat, um ihn groß zu ziehen. Jemand, der es nicht eingeplant hatte, dass der ausgewachsene Haushund urplötzlich Babys bekommt. ...und jemand, der glaubt, Tiere wie Dreck behandeln und einfach wegwerfen zu können", antwortete ich dann mit einem leicht bissigen, unterschwelligem Ton, welcher selbstverständlich nicht gegen sie gerichtet war, sondern vielmehr...gegen die liebenswerten Taten der Menschen. Ich hatte zwar irgendwie Schwierigkeiten, mich an den Flohpelz hier zu gewöhnen aber dennoch gehörte er zur gleichen Spezies, zwar nicht Rassenmäßig aber immerhin bezüglich Gattung. Tiere sollten so nicht behandelt werden ... und den Schmerz konnte ich nur allzu gut nachvollziehen. Auch ich hatte schwere Zeiten erdulden müssen, missbrauchtes Vertrauen, vor allem in Menschen. Aber das war nun ein anderes Thema. Ich wollte auch gar nicht länger drüber nachdenken. Der kleine Flohpelz schien nun ja ohnehin eine neue Besitzerin gefunden zu haben also hatte er weitaus mehr Glück als so manch anderer in seiner Lage.

Die frische Luft noch einmal ausgiebig einatmend, nachdem sie urplötzlich so viel klarer wirkte, nachdem wir endlich das Drecksviertel verlassen hatten, betraten wir dann beide den Supermarkt und ich fragte mich, ob es uns überhaupt erlaubt war, das Tier mit reinzunehmen, schließlich mussten alle anderen Hunde meist auch angebunden vor dem Eingang auf die Herrchen warten. Hasen und anderes Kleingetier durfte man ohnehin nicht mit reinnehmen also...war es vielleicht nur eine Frage der Zeit, bis uns jemand rausschmeißen würde. Zwar hoffte ich das nicht, rechnete aber in dem Falle einfach mit allem. Zu meiner Überraschung war der Laden sogar noch recht gut gefüllt, hier und da standen Leute zwischen Regalen und befüllten ihre Einkaufswagen mit allerlei leckerem Zeugs, welches ich nun am liebsten auch im Internat rumstehen hätte. Oh ja, ich könnte mir ordentlich die Wampe mit dem Zeug vollschlagen... und müsste nicht wieder Katara's Inneneinrichtung futtern. Oh man. Prompt dachte ich wieder an meine Rückverwandlung von Hase zu Mensch, die in ihrem Zimmer stattgefunden hatte. Und wie so üblich, hatte diese natürlich ohne Klamotten stattgefunden. Ugh. ...ich spürte regelrecht, wie meine Wangen erhitzten und das Rot in mein Gesicht schoss. Dürfte lustig aussehen, mitten im Supermarkt einfach mal so knallig rot wie eine Tomate zu werden. 'Lass dir nichts anmerken. Ist alles cool. Ist alles locker. Sie hat ja weggeschaut...ehm. Glaub ich halt.', sprach ich mir gedanklich selbst zu und konzentrierte mich wieder auf die eigentliche 'Mission', nämlich den Welpen etwas zum Beißen zu suchen. Warum sie mich allerdings darum bat, war mir noch immer ein Rätsel. Kopfkratzend trat ich dann an das riesige Regal, welches eine ebenso riesige Auswahl an Fressalien anbot, für Hund, für Katz...und auch für Hasen. Kurz blieb mein Blick an den getrockneten Stäbchen hängen, welche mit Karottengeschmack verarbeitet wurden. Frisches Zeug war mir natürlich wesentlich lieber aber...zugegeben, allein der Anblick der Abbildung ließ das Wasser in meinem Munde aufquellen. Für den Moment starrte ich wie gebannt drauf, ermahnte mich dann allerdings innerlich zur Vernunft und schüttelte den Kopf, mich wieder dem Hundefutter zuwendend. Manno man, wie sollte ich denn da bitte durchblicken? Verdutzt blinzelte ich mit den Augen, wandte mich dann kopfkratzend wieder an Alessa. "Eh, tja... schwer zu sagen. Es gibt ziemlich viel zur Auswahl und nichts davon kann eigentlich wirklich falsch sein. Aber, wieso genau glaubst du eigentlich nochmal, dass ich weiß, was ein Hund fressen muss?" Ich hatte bislang schließlich noch keinen besessen. Wäre ja auch irgendwie komisch. Ein Hase, der einen Hund als Haustier hält. Das war genauso komisch wie die Tatsache, dass Goofey aus der Serie 'Mickey Mouse' mit Pluto dem Hund Gassi geht, obwohl er doch selbst einer war. Verwirrend. ...aber gut. Ich würde mein Bestes versuchen und die Auswahl ein klein wenig erleichtern. Meine Augen zu schlitzen formend und mich forbeugend. betrachtete ich die Futtertüten etwas genauer, fand dann sogar eine Packung Frischfutter, die extra für Welpen gedacht und auch nicht einmal soo arg teuer war. "Hier, das erscheint mir als richtig. Der Inhalt ist extra auf die Bedürfnisse des heranwachsenden Hundes angepasst also...dürfte es nicht allzu verkehrt sein. Ich glaube mich zu erinnern, dass du ihm das sechs Monate lang geben kannst, dann auf normales Hundefutter umsteigen musst." Sicher war ich mir da allerdings nicht. Mein damaliger Nachbar hatte mal einen Welpen gehabt, mit dem wir öfter spielten, auch wenn ich das als sehr merkwürdig empfand aber...das war schon zu lange her, als das ich mich genau dran erinnern könnte. Aber, das www wusste sicherlich mehr darüber. Zudem könnte sich Alessa doch jederzeit einen Berater extra für Hundewelpen zulegen. Sowas gab's sicherlich in jeder Bibliothek oder in Tierhandlungen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Takeru Masaomi

-| Crazy Rabbit |-




[RPG-Daten]
: Verpennt. Verloren. Verwirrt -- Besser könnte es wirklich nicht sein, pff.
: Nope.
: Hat immer das gelbe Tuch seines Bruders dabei, trägt ein Piercing am Ohr

BeitragThema: Re: Supermarkt 'Multi-Buy'   Sa Dez 07, 2013 7:43 pm


Die Zeit hier im Supermarkt schien und schien einfach nicht enden zu wollen, denn noch immer stand ich mit Alessa fragend und ahnungslos vor den Regalen. Wir durchstöberten die verschiedensten Angebote, fragten sogar ein paar Mitarbeiter, welche Mischung die Beste sein könnte und doch war es schwer, eine Entscheidung zu fällen. Letzten Endes lag das aber wohl einzig und alleine nur an der jungen Frau, denn sie würde nun fortan auf den Welpen aufpassen und nicht ich. Gähnend reckte und streckte ich meine Glieder dann empor, hielt die Hand nicht wirklich vor den Mund sondern gab jedem mein Gaumenzäpfchen zum allerbesten Preis. Who cares. Im Moment blickte ohnehin niemand rüber. Ja der Laden war generell wie leergefegt, was wohlmöglich an der Uhrzeit liegen könnte. 'Die machen hier sicherlich bald dicht'. ...und prompt fiel es mir dann auch wieder wie Schuppen von den Flechten; Das Internat würde ja auch bald dicht machen! Und heute sollte ich echt mal wieder in eigenen Laken und Federn schlafen, das war gewiss. Etwas unschlüssig tänzelte ich also zwischen zwei Regalen hin und her, wandte mich dann aber wieder an Alessa und kratzte mich leicht im Nacken, den Blick zur Seite wendend. "Ehm... tja, ich schätze, du kommst nun ganz gut alleine mit den Dingen zurecht. Dem Welpen wird es sicherlich gut in deiner Obhut ergehen. Frag mich nicht, wie ich darauf komme... ich weiß es einfach", begonn ich dann um den heißen Brei zu reden, letzten Endes aber dennoch zum Punkt : "Ich allerdings muss nun leider wieder die Flatter machen. Ist ja schon spät. Aber wir sehen uns ja bestimmt nochmal wieder, wegen dem Geld und so weiter, dass ich dir ja noch schulde." Nach Beendigung des Satzes verfiel ich wieder kurz dem Schweigen und blickte sie nun an, stiefelte etwas unbehaglich auf den Hund in ihren Armen zu und kraulte ihn kurz, wenn auch gehemmt, im Nacken. Mann, warum hatte ich denn solche Berührungsängste? Hasen hatten wohl einfach irgendwie...Schiss vor Hunden. Aber nicht nur vor Hunden, sondern auch vor Menschen. Manchmal mochte ich es sogar nicht einmal, von anderen Leuten berührt zu werden. Brr. Das war dann so, als würde es mir permanent einen Schauer über den Rücken jagen, denn meine Alarmglocken schillerten grell und unaufhaltsam in meinem Unterbewusstsein. Aber gut. Das war eine andere Sache. Mich galant wieder von ihr entfernend, indem ich ein paar Schritte nach hinten tätigte, ließ ich meine Hände dann in den Taschen meiner Jeans verschwinden, die Lippen schürzend. "Tja, dann...bis denne, Alessa! Komm gut nach Hause und hab noch einen schönen Abend." Ein recht trockener Abschied, obwohl wir eigentlich echt viel Spaß miteinander gehabt hatten. ...mal abgesehen von dem Kurztrip in diese komische Gammelgasse, wo irgendwie alles einfach nur unheimlich und gruselig gewesen war. Aber sonst, war's schon cool mit ihr gewesen. Ein lässig lockeres Mädchen.

Mich umdrehend steuerte ich dann geradewegs den Ausgang des Supermarktes an, wo mich die Verkäufer kurz ein wenig skeptisch anstierten, so als würden sie regelrecht darauf warten, dass der Piepser losgeht, sobald ich auch nur in Nähe des Gerätes schreite. Vermutlich glaubten sie, ich hätte irgendetwas geklaut. Tja aber falsch gedacht, denn es passierte rein gar nichts und ich gelangte ruhigen Gewissens nach draußen, an die frische Luft. Zwar mochte ich den Duft von Essen wirklich sehr, vor allem von Gemüse aber das stickige Trockenfuttergedöhns, welches ein eigenartiges Aroma verbreitet hatte, war doch mit der Zeit echt anstrengend geworden. Bäh. Nichts, was einem Typen, oder bessergesagt, dem Hasen in mir zusagen dürfte. Meine Gedanken ein wenig kreisen lassend, marschierte ich dann über die Straßen und durch die Gassen, ein ganz winzig kleines detail vergessend : Ich hatte doch gar keinen Peil wo ich überhaupt langgehen musste! ...na toll. Das schrie ja förmlichst nach einem langen Marsch durch die Straßen. Wenn ich Pech hatte, würde ich erst am Morgen ankommen. Noo.

tbc : Mal sehen :]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte





BeitragThema: Re: Supermarkt 'Multi-Buy'   Heute um 6:52 am

Nach oben Nach unten
 

Supermarkt 'Multi-Buy'

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 

 Ähnliche Themen

-
» Der Supermarkt
» "Le Grand Théâtre"
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 ::  :: ♦ RACCOON-STADTBEZIRK :: ♦ RACCOON-SÜD-