StartseiteStartseite  KalenderKalender  GalerieGalerie  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Blumenladen 'Flora & Fauna'

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Aerith Gainsborough

~ Flower Girl ~




[RPG-Daten]
: ^.^
: Single
: Sehr langes, geflochtenes Haar und sie trägt stets eine Schleife

BeitragThema: Blumenladen 'Flora & Fauna'   Mi Apr 13, 2011 6:33 pm

Hier hat Aerith ihren frisch eröffneten Blumenladen, der so ziemlich jeden Wunsch der Kunden erfüllen dürfte. Neben den frischesten Steck- und Topfblumen, bietet ihr Sortiment noch wesentlich mehr an. Frische Rosen mit verschiedenen Farben (sogar seltene sind dabei), Tulpen, Narzissen, Veilchen, Lilien usw. und das zu günstigen preisen. Da sie ihren Job mit viel Liebe macht, sind die Blumen natürlich auch von eigenem Anbau und werden von ihr persönlich gebunden, gesteckt, dekoriert und alles weitere.

Manchmal ist sie zwar ein wenig überfordert und vielleicht findet sie sowas wie eine Assistentin doch da sie ihren Job wirklich liebt und besonders den Umgang mit Blumen würde sie diesen Lebenstraum niemals aufgeben.

Über dem Laden befindet sich ihre kleine Wohnung. Hinter dem Tresen führt eine Treppe nach oben, jedoch bekommen hier natürlich keine Gäste zutritt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aerith Gainsborough

~ Flower Girl ~




[RPG-Daten]
: ^.^
: Single
: Sehr langes, geflochtenes Haar und sie trägt stets eine Schleife

BeitragThema: Re: Blumenladen 'Flora & Fauna'   Mo Apr 18, 2011 10:53 pm

Den Laden hatte ich soweit frisch mit Blumen eingerichtet, sodass ich ihn Morgen eröffnen könnte. Der Tag hatte auch nicht wirklich mit sich gebracht... Bis zum Nachmittag war ich in der Schule gewesen, hatte gerade mal nur das junge, verliebte Mädchen bei mir gehabt, ansonsten nicht wirklich was zutun. Danach war ich gleich in den Laden gehuscht und hatte die Blumen frisch abgeschnitten, in die Vasen gesteckt und für Morgen vorbereitet. Die Rosen natürlich noch in den Kühlraum, genauso wie die anderen, die frisch sein sollten und Kälte benötigen. Die Hände wusch ich mir noch schnell am Wasserhahn und beschloss für heute schluss zu machen. Der Rest kann Morgen auch noch erledigt werden. Vielleicht würde sich jemand auf meine Announce melden und mit helfen beim assisstieren, besonders was die Flyer und die Werbung für den Laden anging. Naja, mal sehen...

"Es riecht soo gut...", wisperte ich genießend vor mich hin und lief dann langsam die Treppe nach oben, warf noch einen kurzen Blick in den Laden, ließ ihn umherschweifen und öffnete die Tür dann, in meine kleine Wohnung laufend, welche sich praktischerweise über dem Laden befand.

tbc : meine Wohnung^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vergil

Newbie




[RPG-Daten]
: gespannt
: single
:

BeitragThema: Re: Blumenladen 'Flora & Fauna'   Fr Nov 25, 2011 6:42 pm

~ first Post ~

Gedankenversunken lief ich die Straßen von Raccoon-City-Süd entlang. Hier und da erregte etwas in einem Schaufenster meine Aufmerksamkeit, doch da ich nichts suchte, blieb ich nie lange stehen.
Im Moment hatte ich wirklich andere Dinge im Kopf als Bummeln. Das Geschäft als Auftragskiller lief auch schon mal besser und ich hatte kaum noch Geld um meinen Lebensstil zu unterhalten.
Gerade in einer Stadt wie New-Raccoon musste es doch genug Irre geben, die mal wieder jemanden umlegen wollten.
Wenn die Flaute noch lange anhielt müsste ich mir wohl oder übel eine Alternativbeschäftigung suchen.
Nun ja…mal nicht schon wieder den Teufel an die Wand Vergil…eine kleine Ruhepause von dem Geschäft tut dir auch ganz gut
So versuchte ich mich zu beruhigen und lief weiter die, vom Sonnenlicht erhellten Straßen entlang. Langsam wurde es wärme und ich fing unter meinem Mantel an zu schwitzen.
Im Gehen zog ich den Mantel über die rechte Schulter aus und streifte mit einem Ärmel, der herunterhing einen Blumenstock, der auf dem Gehsteig stand. Durch den Schwung den der Ärmel hatte und den blöden Zufall, dass sich der Knopf des Ärmels in einem Ästchen verhakte, riss ich im vorbeigehen den Blumenstock zu Boden.
„So ein verdammter Mist…“,
fluchte ich und warf einen Blick über die Schulter um zu sehen, wie groß der Schaden war.
Der Topf war umgefallen, die Erde lag auf dem gesamten Gehweg verstreut und der Stock war wohl kaum noch zu retten.
Sollte ich einfach weiter gehen? Normalerweise hätte ich genau das getan, doch etwas hielt mich davon ab, mich einfach umzudrehen und weiterzugehen.
Was soll das Vergil…das is doch nur ein beschissener Blumenstock…komm schon…was is bloß los mit dir.
Es kam mir vor als würden die berühmten zwei Figuren auf meinen Schultern sitzen und mir verwirrend ins Ohr flüstern.
Der Engel würde wohl gewinnen…
Seufzend ging ich zu dem Stock, hob ihn auf und fegte die Erde mit dem Fuß zur Seite.
Dann trat ich durch die Tür, die mit einer Klingel versehen war in das Geschäft ein.
Eine junge, hübsche Frau stand hinter dem Tresen und war mit ein paar Blumen beschäftigt. Von dem Malheur auf der Straße hatte sie wohl noch nichts mitbekommen.
„Entschuldigung, Miss?“
sprach ich sie an.
Als sie den Kopf hob und mich an sah, stockte mir der Atem…sie war nicht nur hübsch sondern wunderschön.
Ihre grünen Augen strahlten so eine Reinheit und Unschuld aus, das es mir die Sprache verschlug. Ihr rot-braunes Haar war zu einem ordentlichen Zopf gebunden. Trotzdem waren ein paar Strähnen herausgerutscht und ihr Pony viel ihr ein wenig zerzaust von der Arbeit über die Stirn.
„Ähm…ah…ich…“
stotterte ich.
Meine Güte Vergil was is bloß los mit dir? Stotterst hier rum wie ein Volldepp! Reiß dich mal ein bisschen zusammen!
„Dort vor ihrem Laden bin ich an einem ihrer Blumenstöcke hängen geblieben. Das tut mir leid, sagen sie mir wie viel er kostet und ich bezahle den Schaden.“
Na wenigstens konnte ich mich wieder verständlich ausdrücken.
Was war nur los…diese Frau strahlte irgendetwas aus, was mich total überrumpelte. Ihre Aura war so hell und klar…wahrscheinlich machte mich das so unsicher. Ihre Aura war genau das Gegenteil von meiner.
Mittlerweile wieder entspannt, wartete ich auf ihre Reaktion.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aerith Gainsborough

~ Flower Girl ~




[RPG-Daten]
: ^.^
: Single
: Sehr langes, geflochtenes Haar und sie trägt stets eine Schleife

BeitragThema: Re: Blumenladen 'Flora & Fauna'   Sa Nov 26, 2011 10:40 pm

pp : Ihrer Wohnung^^

Harch, es war ein ganz gewöhnlicher Tag...so schätzte ich ihn bis jetzt zumindest ein. Schon sehr früh hatte ich meine Wohnung wieder verlassen und mich in den Blumenladen begeben um eventuellen Kunden auch die Pfoten öffnen zu können. Und natürlich, wie es sich jeden Morgen so gehörte, mussten auch erstmal die Pflanzen verpflegt werden, damit sie auch weiterhin gesund und schön aussahen. Nicht nur Wasser benutzte ich dafür...nein, es war auch ein klein wenig Magie mit im Spiel. Doch die viel wichtigere Zutat für ein lang erhaltenes Leben der Pflanzen war viel Liebe und Fürsorge. Man könnte das als übertrieben und schwachsinnig ansehen, doch ich war der Meinung, dass man sich um Pflanzen genauso bemühen musste wie um Menschen und Tiere. Manchmal sprach ich sogar mit ihnen und bekam das Gefühl sie würden mich verstehen. 'Wie sagte meine Mutter immer? ...es ist magisch...'. Oder lag das auch einfach nur an mir? Blumen schienen in meiner Gegenwart generell immer sehr frisch und gesund zu wirken, doch ich konnte mir beim besten Willen nicht erklären, warum dem so war.

Naja, so war der Tag bisher jedenfalls abgelaufen, die Pflanzen und Blumen waren versorgt, neue Gestecke hatte ich angerichtet und sortiert doch...kein einziger Kunde. Warum wollte nur keiner mehr Blumen kaufen? ...oder war mein Laden einfach nicht ansprechend genug? Es war schon ziemlich frustrierend und während ich darüber nachdachte, was ich tun könnte um das Image ein wenig aufzupeppeln, schnitt ich ein paar Rosen, entfernte die Dornen und stellte sie in den mit Wasser befülltem Behälter. Doch die Lust am arbeiten ließ ich mir trotz des kleinen Misserfolges nicht nehmen. Im nächsten Moment, als hätte jemand meine Gebete erhört, begonn sogar die Türklingel zu läute, ich erschrak für einen Moment, da es so unerwartet kam, doch drehte mich elegant und vorfreudig um, um meinen ersten Besucher des heutigen Tages begrüßen zu können. "Willkommen im Blumenladen!", grüßte ich freundlich und betrachtete den jungen Mann, der weißes Haar hatte und sehr elegant gekleidet war. Hm, vielleicht von der feineren Sparte? Naja. Ich hoffte, er würde sich einen schönen, großen Blumenstrauß raussuchen. ...doch stattdessen berichtete er mir davon, einen meiner Blumengestecke umgeschmissen zu haben, die vor dem Laden standen. "Oh...wirklich?" Ein wenig enttäuscht blickte ich drein, konnte es ihm aber kaum übel nehmen, zumahl er sich ja entschuldigte und dabei noch so unsicher gestottert hatte. Wie könnte er es dann nicht ernst meinen? Sowas passierte eben. "Das ist kein allzu großes Problem...der Behälter ist vielleicht kaputt aber die Blumen sind immernoch zu retten", sprach ich freundlich, legte die roten Rosen beiseite und eilte hinter dem Tresen hervor, zu dem Mann. Ich erkannte, dass es einen der Stöcke erwischt hatte und deutete darauf, da er ihn in der Hand hielt. "Darf ich...?" Daraufhin nahm ich ihn vorsichtig an mich, zog einen der Kübel hervor, der bereits mit Erde gefüllt war und pflanzte ihn wieder ein. Natürlich fehlte nun das Beschmückte aber das wäre in null komma nichts erledigt. Etwas ratlos blickte ich wieder zu dem Fremden. Er hatte davon gesprochen, mir den Schaden ersetzen zu wollen, doch ich überlegte kurz, ehe ich den Kopf schüttelte, sodass mein geflochtener Zopf nur so umherbaumelte. "Nein, das ist schon okay. Von der Erde habe ich noch reichlich übrig und so ein Topf ist nicht teuer", besänftigte ich die Schuldgefühle des Mannes und lächelte warm. "Ich bewundere aber Ihre Courage und Ehrlichkeit mein Herr. Das würde nicht jeder so machen..." Allein deswegen müsste er es ihr nicht ersetzen. Hmm...aber vielleicht würde er ja etwas kaufen wollen. Ich sah irgendwie die Chance. "Aber...vielleicht gefällt Ihnen ja etwas aus meinem Sortiment?" Die Augen begonnen zu funkeln, da ich mir erhoffte ihn mit der Auswahl begeistern zu können. Ich hatte wirklich jegliche Arten von Blumen hier, von den Standards bis hin zu den ganz exotischen Varianten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vergil

Newbie




[RPG-Daten]
: gespannt
: single
:

BeitragThema: Re: Blumenladen 'Flora & Fauna'   Mi Nov 30, 2011 4:34 pm

Erleichtert über die Gelassenheit mit der sie auf den zerbrochenen Topf und die zerstörte Deko der Pflanze reagierte entspannte ich mich wieder.
Nicht auszudenken was ich mir hätte anhören können wenn ich an eine vertrackte alte Blumentante geraten wäre, die mir 30 Minuten vorgefaselt hätte, was ich denn da schlimmes mit ihren Pflanzen machen würde und ich ihr das Geschäft ruinieren würde.
Mit den Gedanken bei der Situation musste ich ein wenig schmunzeln, obwohl das ganz und gar nicht zu der gegenwärtigen Lage passte.
Wortlos ließ ich mir den ruinierten Stock aus der Hand nehmen und beobachtete mit welchem Geschick die Blumenfrau (so nannte ich sie nun insgeheim) das Pflänzchen wieder einpflanzte.
Sie wollte sich den Schaden nicht bezahlen lassen und es wäre aufdringlich und für sie wahrscheinlich wie Almosen rübergekommen wenn ich ihr das Geld jetzt aufgeschwatzt hätte.
„Naja…ich glaube das hätten viele gemacht. Ich finde das gehört sich so.“
Antwortete ich verlegen auf ihren Dank für meine Ehrlichkeit…ich und Ehrlich…ich und Courage…zum Glück wusste sie nicht mehr über mich, sonst wäre sie wahrscheinlich nicht so freundlich.
Wenn sie wüsste das der Potentielle Mörder ihres Freundes oder Vaters oder sonst eines Bekannten vor ihr steht…
Plötzlich brach jedoch durch ihre freundliche, natürliche Art der Geschäftsinstinkt hindurch.
Mit leuchtenden Augen machte sie mich auf ihr Sortiment an Blumen aufmerksam.
Ich blickte sie leicht verstört an…sah ich aus wie jemand der gerne Blumen kauft???
Jedoch konnte ich ihrem funkelnden Blick nicht widerstehen und ließ mich erweichen.
„Hmmm…ja gerne…allerdings muss ich gestehen, dass ich eigentlich kein Blumenkäufer bin…ich war noch nicht einmal in einem Blumengeschäft drin bis heute. Sie müssen mich schon ein wenig beraten.
Was würden Sie mir denn Empfehlen an Exotischen Pflanzen?“

Jetzt erst die wahnsinnige Auswahl an Pflanzen bemerkend blickte ich mich ebenfalls neugierig um.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aerith Gainsborough

~ Flower Girl ~




[RPG-Daten]
: ^.^
: Single
: Sehr langes, geflochtenes Haar und sie trägt stets eine Schleife

BeitragThema: Re: Blumenladen 'Flora & Fauna'   Fr Dez 02, 2011 5:03 pm

Während der Fremde sich mein Angebot durch den Kopf gehen ließ, holte ich schnell eine mit Wasser gefüllte Kanne und begoss das Pflänzchen, damit es auch durchkommen und weiterhin frisch aussehen würde. Dabei betrachtete ich das Grün ein wenig genauer, nur um erleichternd festzustellen, dass wirklich nichts kaputt gegangen war. Mir ging es ehrlich gesagt nichtmal um Geld, mir lag nur sehr viel am 'Wohlergehen' der Pflanzen, denn die hatten in gewisser Weise auch Gefühle, auch wenn das für Außenstehende äußerst abstrakt klingen dürfte. Für mich war das jedoch etwas selbstverständliches. Ich fühlte mich wohl, solange ich Natur um mich herum hatte. Wie ich so einen Bezug zu Pflanzen und der Natur aufbauen konnte, wusste ich selbst nicht, es war einfach da, dieses Gefühl. 'Vielleicht habe ich das von meiner Mutter...auch wenn ich sie nicht wirklich gut kannte'. Dabei geriet ich ein wenig ins Grübeln, hatte meinen Kunden vollkommen vergessen, der immernoch dastand und auf eine Art Beratung wartete. "Oh! ...V-verzeihung, ich bin gedanklich gerade ein wenig abgedriftet", entschuldigte ich mich somit, verbeugte mich leicht und stützte meinen Kopf nachdenklich auf meiner Hand ab. Hmm...exotisches. Er ist eigentlich nicht der Typ, der Blumen kauft, was könnte ihm dann gefallen? Vermutlich nichts allzu kitschig oder ausgefallenes. Wohlmöglich etwas neutrales... "Vielleicht habe ich da etwas ganz nach Ihrem Geschmack. Hier im Laden habe ich schließlich nicht nur Blumen..sondern auch Pflanzen und Bäumchen", lächelte ich. "Bin gleich wieder da ~ " Und schon lief ich hastig nach hinten, in das kleine Gewächshaus, brauche erstmal zwei bis drei Minuten, bis ich das Pflänzchen fand und kam damit dann wieder raus. Naja, ein Pflänzchen war es eher weniger aber es dürfte ihm gefallen, wenn ich ihn mir so betrachtete. "Hier mein Herr...eine Fleischfressende Pflanze. Die sind momentan sehr beliebt und kümmern sich auch um nervige Fliegen" Daraufhin kicherte ich leicht und hielt ihm den Topf entgegen, der gar nicht mal groß war (sieht so in etwa aus : Pflanze ) Ob es seinem Geschmack entsprach? gespannt wartete ich seine Reaktion ab und biss mir leicht auf die Unterlippe. Ansonsten hätte ich noch ein paar andere interessante Sachen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vergil

Newbie




[RPG-Daten]
: gespannt
: single
:

BeitragThema: Re: Blumenladen 'Flora & Fauna'   Di Dez 06, 2011 1:28 pm

Sie schien in Gedanken wohl ein weinig abzudriften...woran sie wohl dachte?
Naja, das ging mich ja wohl kaum was an und hatte mich auch nicht zu interessieren.
Sie freute sich scheinbar, mich zu einer Beratung überredet zu haben und ich lies mich ein wenig von ihrer Freude anstecken.
Gespannt wartete ich darauf, das sie mit der Pflanze aus dem Gewächshaus in dem sie gerade verschwunden war zurückkam.
In der zwischen Zeit blickte ich mich ein wenig in dem Blumenladen um.
Alles war schön dekoriert...farbenfroh und ausgefallen.
Im Prinzip hätten mich hier keine 10 Pferde reingebracht, doch irgentetwas hielt mich an diesem Ort...er hatte etwas magisches an sich, was mich fesselte und selbst auch ein wenig erstaunen lies.
Da kam sie auch schon wieder zurück. Ihr Zopf flog nur so hinter ihr her, so schnellen Schrittes kam sie mir entgegen.
Das Ding das sie da in der Hand hielt verschlug mir die Sprache...
"DAS is eine Fleischfressende Pflanze? Ein bisschen klein oder?"
frage ich sie ungläubig.
"Nun ja...also die Richtung gefäll mir auf jeden Fall...haben Sie vielleicht eine Größere Fleischfressende Pflanze? Ich wusste gar nicht das es so was gibt!!"
Ich musste lachen. Wie sie sofort erkannt hatte, das ich nicht der Typ für Rosen und Nelken war...aber die Idee mit der Fleischfressenden Pflanze...dafür hätte sie einen Orden verdient.
Man wie lange war es her, das ich einmal richtig herzhaft gelacht hatte?
Es tat gut, aber man sollte es nicht gleich übertreiben.
Ich hatte schließlich einen Ruf zu verlieren.
Mit einem Restlachen noch in der Stimme fragte ich:
"Also wenn Sie noch eine Größere Pflanze haben, dann kommen wir vielleicht ins Geschäft..."
Ich zwinkerte ihr spaßhalber zu und setzte ein kaufmännisches Schmunzeln auf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aerith Gainsborough

~ Flower Girl ~




[RPG-Daten]
: ^.^
: Single
: Sehr langes, geflochtenes Haar und sie trägt stets eine Schleife

BeitragThema: Re: Blumenladen 'Flora & Fauna'   Do Dez 08, 2011 7:57 pm


Ich hob beide meiner Augenbrauen fragend nach oben. Glaubte er mir etwa nicht? Vermutlich, weil sie so klein war, was er auch sofort ansprach. Daraufhin lächelte ich abermals freundlich und hob den Topf ein wenig an, da ich ja doch mindestens einen Kopf kleiner als der Mann war, der hier vor mir stand. So konnte er ihn besser betrachten. "Ja, das sind die etwas kleineren Exemplare...eignen sich gut um Fliegen zu...naja, sagen wir mal zu 'verspeisen" Daraufhin deutere ich auf diese kleinen Zacken, die zu sehen waren, fast wie spitze Nadeln wirkten. "Das sind die Zähne...und schließen sich diese 'Blütenartigen' Formen, dann hat die Pflanze zugebissen. Natürlich nicht gefährlich für einen Menschen doch kleinere Tiere können von der Pflanze in der Tat gefressen werden", erklärte ich ihm und versuchte meine Begeisterung für Pflanzen zu teilen. ich fand es nämlich sehr faszinierend, wie diese Spezies lebte und sich ernährte. "Klein aber oho könnte man sagen", fügte ich grinsend hinzu und stellte den Topf auf der Theke hinter mir ab, da ich das Gefühl hatte, nicht ganz so seinen geschmack damit getroffen zu haben. Im Gegenteil, er wollte etwas größeres.. Fleischfressende Pflanze war die richtige Richtung, nur größer. Ich überlegte kurz, stützte demonstrativ meinen Kopf auf meiner Hand ab und schielte zur Seite. Hatte ich sowas hier im Gewächshaus? Diese Pflanzen waren sehr exotisch, vor allem die größeren Exemplare und waren natürlich auch dementsprechend gefährlicher. Könnte ich ihm sowas wirklich anvertrauen. Skeptisch blickte ich drein, musterte ihn ein wenig. Er wirkte sehr verschlossen und kühl aber sich dennoch bewusst der Dinge, die er tat. Aber Menschenkenntnisse...da war ich wirklich keine Bombe. Umso sympathischer wurde er mir, als er anfing zu lachen. Das war natürlich schon viel angenehmer und ich kicherte automatisch mit, ehe ich wieder zu sprechen begonn. "Es gibt natürlich größere Exemplare...allerdings sind die auch dementsprechend zu pflegen und...naja, gefährlich. Sind Sie sicher, mit sowas umgehen zu können? Ich meine...nicht, dass Ihnen etwas wegen meiner naiven Art noch passiert!", sprach ich offen und ehrlich und hielt mir die Hand an die Brust, da, wo mein Herz etwas kräftiger schlug. Allein die Vorstellung war grausig...aber er selbst müsste doch am besten wissen, ob er das schaffen würde oder nicht, also wartete ich geduldig ab.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vergil

Newbie




[RPG-Daten]
: gespannt
: single
:

BeitragThema: Re: Blumenladen 'Flora & Fauna'   Di Dez 13, 2011 10:40 pm

Es war in der Tat faszinierend, wie sie mir erklärte, wie diese kleine Pflanze „funktionierte“.
„Ich muss zugeben…ich war bis jetzt nicht der Typ für Pflanzen, aber so wie Sie mir das gerade erklären, hört sich das doch sehr interessant an!“
Sprach ich ihr mein Lob aus und hoffte sie hatte es als solches erkannt.
Vorsichtig schob ich meinen kleinen Finger zwischen die kleinen Zähnchen der Pflanze und beobachtete fasziniert wie diese sich sofort um meinen Finger schlossen. Natürlich tat es nicht weh, doch der Mechanismus dieser Pflanze beeindruckte mich.
„Doch…so etwas in größer könnte mir gefallen! Wenn Sie so etwas da haben.“
Sprach ich die Blumenverkäuferin an und beobachtete wie sie die Pflanze hinter die Theke stellte.
Ich musste ein wenig lächeln, als sie sich besorgt, wenn auch ein wenig ironisch darüber erkundigte, ob ich der Pflege einer solchen Pflanze gewachsen war.
„Naja…wie gesagt ich bin nicht so geübt im Pflanzenpflegen, aber wenn Sie es mir erläutern würden, bin ich mir sicher, ich bekomme das hin!“
Antwortete ich ebenfalls mit einem Lachen in der Stimme.
Es tat gut sich ein wenig mit Menschen zu unterhalten…bisher hatte ich relativ abfällig von dieser Spezies gedacht…sie hatten keine besonderen Kräfte und ihr Leben war meist ziemlich unspektakulär, aber diese Frau hatte etwas an sich, was mich interessierte und mich bei ihr hielt.
„Sie können mir die Pflanze falls Sie sie da haben ja einmal zeigen und dann…“
Begann ich meinen Vorschlag, unterbrach mich dann aber selbst.
Irgendetwas stimmt nicht. Die Aura die den Raum so schön hell erleuchtete wurde von einer Rabenschwarzen Atmosphäre getrübt.
Schnell warf ich einen Blick nach hinten und sah aus dem Schaufenster des Landens nach draußen. Meine Augen waren schärfer als die eines normalen Menschen und so konnte ich auf der gegenüberliegenden Seite der Straße hinter einem Fenster einen Mann in schwarzer Kleidung erkennen, der mit einem Zielfernrohr sein Gewehr auf den Blumenladen der Frau richtete.
Blitzschnell blickte ich wieder zur Verkäuferin und sah einen tödlich rot leuchtenden Laserpunkt direkt auf ihrer Brust hin und her zittern.
„In Deckung!!“
Schrie ich und warf die Frau zu Boden, indem ich mich vor sie hechtete und im Sturz mit einer Hand versuchte ihren Fall ein wenig abzubremsen, was mir nicht ganz gelang.
In diesem Moment erklang ein Schuss und ich spürte heiß einen stechenden Schmerz in meiner rechten Schulter.
Blitzschnell zog ich dir Frau hinter den Tresen.
„Sind Sie in Ordnung? Irgendwo verletzt?“
Fragte ich keuchend vorsichtshalber, obwohl mir klar war, dass ich die gesamte Wucht des Schusses abgefangen hatte.
Um sicher zu gehen legte ich ihr die Hand auf die Schulter und überprüfte ihre Brust und Schulter.
Der Schmerz in der Schulter lies mich zusammenzucken.
Ein leiser Laut des Schmerzes entwich meinen Lippen.
Natürlich war diese Wunde für mich als Halbdämon nicht so schlimm wie für einen Menschen, doch es tat schon verdammt weh.
„Scheiße wer ist das?“
Fragte ich mich selbst und blickte über die Theke wieder zum Fenster in dem der Schütze gestanden hatte.
Natürlich war er fort.
Ich blickte wieder die Blumenfrau an. Vor meinen Augen verschwamm alles. Ich kam mir vor wie in einem Karussell.
„Sagen Sie etwas! Tut Ihnen etwas weh?“
Fragte ich nochmals und stützte mich mit einer Hand am Boden ab um nicht umzukippen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aerith Gainsborough

~ Flower Girl ~




[RPG-Daten]
: ^.^
: Single
: Sehr langes, geflochtenes Haar und sie trägt stets eine Schleife

BeitragThema: Re: Blumenladen 'Flora & Fauna'   Fr Dez 16, 2011 4:51 pm


Irgendwie hatte ich es ja nun doch geschafft, den Mann mit den weißen Haaren ein wenig für die Pflanzenwelt zu begeistern. Das erfreute mich schon ziemlich, weshalb ich mir ein strahlendes Lächeln nicht verkneifen konnte. "Ja, manche Pflanzen können sehr beeindruckend sein! Es gibt einige dieser Art...und man kann auch meistens anhand der Farbe erkennen, ob sie gefährlich sind oder nicht. Andere widerrum...sind ein Mysterium" Ich hatte schon oft Menschen reden hören...von einem Garten, in dem es alle Pflanzen dieser Welt geben soll. Der Name war mir entgangen und doch wollte ich unbedingt mal dorthin. Es gab keinen größeren Wunsch, den ich hegte. Sie alle zu bewundern und zu begutachten, mehr würde ich nicht wollen. Gedanklich war ich somit total abgeschweift und riss mich wieder zusammen, fuhr durch meine leicht gelockten Strähnchen, die mir im Gesicht herumbaumelten und schaute den Mann wieder an. "Die Variante, die ich da habe, ist noch nicht ganz ausgereift so wie die kleine hier...", erklärte ich ihm dann und nahm eine nachdenkliche Position ein. Natürlich könnte ich ihm erklären, wie er sich am besten um diese große, Fleischfressende Pflanze kümmert allerdings hatte ich auch Angst, dass ihm dabei etwas passieren könnte, gerade weil er so wenig Erfahrung hat. 'Aber andererseits...scheint er mit sowas umgehen zu können. Das habe ich irgendwie im Gefühl.' Somit seufzte ich und lächelte abermals. "Gut, ich traue Ihnen das zu, also werde ich schnell den Samen holen... Alles, was Sie tun müssen, ist diesen einzupflanzen und täglich zu gießen. Nicht zu viel Wasser, sodass der Topf überläuft sondern schön in geringen, erträglichen Mengen" Daraufhin wollte ich mich umdrehen und auf den Weg zurück ins Gewächshaus machen um einen der Samen zu holen, doch ich kam erst gar nicht dazu, denn urplötzlich stürzte sich der Mann auf mich, riss mich zu Boden, weshalb ich einen erschrockenen Schrei ausstieß und mich auf Schmerzen gefasst machte, doch er bremste meinen Sturz ein wenig, weshalb es nur halb so schlimm war. "Hiaa!" Da lag ich nun, begraben unter dem Körper des Weißhaarigen, hatte nur noch einen leichten Knall gehört, das zerbarsten der Fensterscheibe und einen dumpfen Aufschrei meines 'Retters' Erschrocken blickte ich ihn an. Hatte jemand versucht mich zu erschießen...? Aber warum? "Oh mein Gott...sind Sie...sind Sie in Ordnung?", stotterte ich sogleich doch der Mann schien vielmehr um mein Wohlergehen besorgt zu sein als um sich selbst, was mich doch verblüffte. Eifrig schüttelte ich den Kopf und konnte fühlen, wie mein gesamter Körper vor Angst zitterte. Der Schock saß mir noch immer tief in den Knochen. "N-nein...mir geht es gut. ...ich mache mir mehr Sorgen um Ihr Wohlergehen", fügte sie auch gleich hinzu, doch bevor wir sprechen konnten, zog er mich noch blitzschnell hinter den Tresen, wo wir wohl für's erste sicher waren. Er starrte nach draußen und ich auf seine Wunde. Er wurde angeschossen, mitten in die Schulter. Wehleidig verzog ich das Gesicht und tippte leicht an seine Schulter. "Ich habe keine Ahnung, wer das war...", begonn ich dann mit angeknackster Stimme, schon fast den Tränen nahe doch ich versuchte stark zu bleiben. "Aber wir müssen Sie schleunigst in ein Krankenhaus bringen. Das muss sich ein Arzt anschauen" Mit meinen grünen, besorgten Augen schaute ich ihn an und hoffte, er würde einwilligen. Ansonsten...müssten eben meine Heilkräfte herhalten. Mir war alles Recht, solange ich mich für die Rettung revanchieren und seine Wunde heilen so wie seine Schmerzen lindern könnte. Das war das mindeste...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vergil

Newbie




[RPG-Daten]
: gespannt
: single
:

BeitragThema: Re: Blumenladen 'Flora & Fauna'   So Dez 18, 2011 5:28 pm

Nochmals inspizierte ich die Lage und nahm dann die Blumenfrau genau unter die Lupe.
Nein, sie war nicht verletzt! Gott sei dank!
Warum hatte der Typ versucht sie zu erschießen? Oder war er hinter mir her gewesen und wollte sie als Bauernopfer benutzen?
Die ganze Sache lief aus dem Ruder…Ich hatte keine Ahnung warum mir das so unter die Haut ging…vielleicht weil ich mich dem beinahe Opfer seit zehn Minuten angeregt unterhielt und sie absolut unschuldig war…keine Ahnung. Ich würde mir später den Typ vornehmen und ihn furchtbare Schmerzen erleiden lassen für das was er beinahe getan hatte!!!
Der Schmerz und ihre Stimmt holten mich aus meinen Gedanken in die Realität zurück.
Sie schien sich große Sorgen um mich zu machen…ein komisches Gefühl, denn bis jetzt hatte sich noch nie jemand um mich gesorgt.
Allerdings war ich nicht derjenige der gerne den Sterbenden Schwan spielte.
„Keine Sorge…es is nichts Schlimmes.“
Log ich sie an und versuchte meinen Schmerz zu überspielen.
Doch das Blut und mein Schmerzverzogenes Gesicht sprachen Bände…der Schütze hatte wohl eine ziemlich große Aterie zerfetzt, dem entsprechend viel Blut schoss aus der Wunde.
Kleine Schatten schwammen vor meinem Sichtfeld hin und her. Ich versuchte sie mit einer unbeholfenen Handbewegung fortzuwischen.
„Ich glaube kaum, das die im Krankenhaus mir helfen können…mein Körper ist etwas anders als die der Menschen. Außerdem werden wir dann noch ewig im Präsidium hocken und Aussagen machen müssen. Das…“
Ich brach den Satz ab um durchzuschnaufen. Ich spürte die Kugel in meiner Schulter und wie mein Körper gegen den Fremdkörper anzukämpfen versuchte.
„Keine Sorge…ich brauch kein Krankenhaus!“
Flüsterte ich, denn zu mehr war ich im Moment nicht in der Lage.
Ich ließ mich nach hinten Fallen und lehnte mich mit dem Rücken an den Tresen.
Die Blumenfrau saß mir gegenüber, den Blick gesenkt und auf meine Wunde fixiert.
Vorsichtig streckte ich meine Hand aus und hob ihr Kinn auf, sodass sie mir in die Augen blicken musste.
„Alles ok? Machen Sie sich keine Gedanken um mich…das ist nicht der Rede wert.“
Sprach ich ihr beruhigend zu, doch ich wusste das mein Zustand genau das Gegenteil zeigte.
Plötzlich spürte ich das sich an der Kugel in mir etwas tat…sie Zerbrach!
Einen Moment später breitete sich ein furchtbar brennender Schmerz von der Schusswunde in meinem gesamten Oberkörper aus der sich so anfühlte als würde mich etwas von innen auffressen.
Mit einem Schmerzensschrei kippte ich zur Seite und krümmte mich auf dem Boden zusammen, in der Hoffnung so den Schmerz ein wenig abzuschirmen…vergebens.
Ich konnte keinen klaren Gedanken mehr fassen…mein Kopf war leer.
Alles was ich im Moment noch sah war die klare helle Gestalt der Blumenfrau, die vor mir saß.
Allein würde ich aus dieser Sache nicht mehr rauskommen.
Wie ein Ertrinkender griff ich nach ihrer Hand, fand sie und hielt sie fest.
Vielleicht hatte sie eine Idee, was man noch tun könnte…
„Krankenhaus wäre vielleicht doch nicht so schlecht gewesen…“
Stöhnte ich erschöpft und grinste sie schief an.
„Können Sie irgendwas tun? Ich glaube ich wurde mit der Kugel vergiftet…ich“
Eine neue Welle des Schmerzes rollte durch meinen Körper und schnitt mir den Atem ab.
Schweißperlen sammelten sich auf meiner Stirn, rollten meine Wangen hinunter.
Noch einmal drückte ich die Hand der Blumenfrau.
Dann holte mich das Schwarze der Bewusstlosigkeit ein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aerith Gainsborough

~ Flower Girl ~




[RPG-Daten]
: ^.^
: Single
: Sehr langes, geflochtenes Haar und sie trägt stets eine Schleife

BeitragThema: Re: Blumenladen 'Flora & Fauna'   Mi Dez 21, 2011 5:09 pm


"Nichts schlimmes...??", wiederholte ich ihn entsetzt und schüttelte eifrig den Kopf. "Mein Lieber, Sie sind angeschossen worden und das meinetwegen!" Auch wenn ich nicht recht wusste, warum mich jemand umbringen wollen würde. Ich hatte niemandem etwas getan...außer es war jemand der anderen Blumenläden, der keine Konkurrenz erdulden konnte und sie so aus dem Weg räumen wollte. Sollte dem so sein, dann war diese Stadt ein ganz schrecklicher Ort! 'Meine Heimat war auch nicht gerade besser...langsam sollte ich mich daran gewöhnen, dass mir jemand nach dem Leben trachtet'. Seufzend ließ ich den Blick wieder auf den weißhaarigen Mann senken. Wie könnte ich ihm bloß helfen? Ein Krankenhaus lehnte er sofort ab und egal wie oft er mir auch sagte, dass es ihm gut ginge und es nur halb so wild war, so wusste ich und konnte ihm auch ansehen, dass dem nicht so ist "Warum sind Sie nur so stur? Liegt Ihnen denn gar nichts am Leben oder wollen Sie nun einfach nur den Starken markieren?", sprach ich ganz offen ud frei heraus und schaute auch dementsprechend ernst, ganz ungewöhnlich für meine Verhältnisse aber wenn es hart auf hart kam, dann konnte ich auch anders, jawohl! "Ich bin sehr dafür, dass wir Sie in ein Krankenhaus bringen!" Warum ich nun von der Mehrzahl sprach, war mir selbst schleierhaft. Tragen konnte ich ihn zumindest mal nicht und in der Lage zu laufen schien er nicht also hielt ich Ausschau nach dem Telefon, griff danach und ließ nochmal einen prüfenden Blick über seine Wunde gleiten, doch er griff nach meinem Kinn und hob es an, um mir in die Augen zu schauen. Sein Blick war so standhaft und unzerbrechlich, als wäre es wirklich sein ernst. ...aber ich könnte ihn doch schlecht einfach so hier liegen lassen, oder? Nein, geht nicht. "Ich will Ihnen doch nur helfen...und das das alles andere als eine einfache Sache ist, erkennt doch wohl jeder!" So eine Kugel musste entfernt werden, denn sie steckte definitiv noch in seinem Körper. Nirgends sonst war sie eingeschlagen. Und je länger ich die Wunde und sein Blut betrachtete, desto mehr schwand die Farbe aus meinem Gesicht. Weiter konnte ich gar nicht denken, denn der Mann brach plötzlich in einem Schmerzensschrei aus, von der einen Sekunde auf die nächste, weshalb ich erschrocken dreinblickte und ihn versuchte zu stützen, doch er fiel längs auf den Boden, krümmte sich. "Oh Gott...was ist denn jetzt los...?" war alles, was ich rausbekam. Mein herz pochte so unerträglich schnell und ich fühlte mich so hilflos. Er ergiff meine Hand und sprach von einer vergifteten Kugel...na das wurde ja immer besser. Doch bevor er mir genaueres erzählen konnte, schloss er die Augen und fiel ins Bewusstsein. Ich war wirklich den Tränen nahe, schluchzte kurz und wischte mir flüchtig eine rauskullernde weg, ehe ich seinen Puls fühlte. Er war immernoch am Leben aber nun zählte wirklich jede Sekunde. Rasch stand ich auf, rannte in das gewächshaus und kam mit einer grünen Pflanze wieder, die wie Aloe Vera wirkte und auch ganz ähnliche Kräfte hatte. Die Pflanze schnitt ich in kleine Teilchen, ließ den Saft in seine Wunde fließen, sodass sich die heilende Wirkung um das Gift kümmern und es im Keim ersticken lassen könnte. Meine Hände hielt ich über seine Wunde, schloss die Augen und konzentrierte mich, ehe sie begonnen grün zu leuchten und seine Wunde verheilen ließen. Da ich es aber nicht so offensichtlich nach Hexerei ausschauen lassen wollte, legte ich die Blätter der Pflanze auf den Fleck, wo die Wunde zuvor noch existiert hatte. Seufzend lehnte ich mich dann zurück und wartete ab, ob er wieder aufwachen und die Heilkpraktik wirklich geholfen hatte. Ich hoffte es doch sehr...seinen Verlust könnte ich niemals mit meinem Gewissen vereinbaren! Nebenbei strich ich ihm durch sein Haar, das dürfte ihn zusätzlich beruhigen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vergil

Newbie




[RPG-Daten]
: gespannt
: single
:

BeitragThema: Re: Blumenladen 'Flora & Fauna'   Di Jan 03, 2012 9:55 pm

~Sry Aerith, dass ich so lang gebraucht hab!! Oh nein... ~

Ich spürte wie eine seltsame Wärme durch meinen Körper fuhr. Woher sie kam konnte ich nicht zuordnen, doch sie tat gut.
Das Gift, das angefangen hatte sich in meinem Körper zu verbreiten löste sich und die Kugel verschwand als wäre sie nie da gewesen.
Langsam schlug ich die Augen auf. Ich spürte wie mir jemand beruhigend durchs Haar fuhr.
Es dauerte einen Moment, bis ich jemanden orten konnte, doch dann sah ich die Blumenfrau neben mir Knien.
Sie hatte seltsame Blätter in einer komischen Konstruktion übereinander gehäuft. Die Wunde, die die Kugel hinterlassen haben müsste war verschwunden.
Langsam richtete ich mich auf. Es war wirklich alles verheilt!
„Wie lange war ich weg? Haben Sie die Pflanzen auf meine Wunde getan?“
Fragte ich noch ein wenig verwirrt.
Die Frage war ziemlich dumm, denn es war ja nur sie da gewesen.
„Danke…“
Bedankte ich mich zögernd.
Es passte mir nicht, dass ich mich bei irgendjemandem bedanken musste und schon gar nicht für mein Leben.
Aber ein anderer Gedanke machte mir noch viel mehr zu schaffen.
Warum wollte der Killer die Frau umbringen und hatte nicht gleich auf mich gezielt?
Ich schob die Gedanken beiseite und beschloss mich später darum zu kümmern.
Stattdessen tat ich so als wäre ich ein einfacher Kunde, der zufällig in den Mordanschlag verwickelt worden war.
„Tja…die Scheibe ist wohl hinüber…Was war das für ein Verrückter? Kannten Sie den?“
Fragte ich die immer noch ziemlich mitgenommen aussehende Blumenverkäuferin.
„Wenn ich Ihnen irgendwie helfen kann, sagen Sie es mir ok?“
Ich überlegte kurz. Sie konnte ihren Laden so ja unmöglich weiterführen, mit der kaputten Scheibe…außerdem sah sie aus als könnte sie mal eine Pause vertragen.
„Ich weiß, das hört sich jetz komisch an, aber wollen Sie mit mir einen Kaffee trinken gehen? Ich könnte jetzt echt einen vertragen und Sie glaube ich auch. Ich lade Sie ein.
Na, was meinen Sie?“

Ich war mittlerweile aufgestanden und streckte ihr nun die Hand hin um ihr aufzuhelfen.
Gespannt wartete ich auf ihre Antwort.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aerith Gainsborough

~ Flower Girl ~




[RPG-Daten]
: ^.^
: Single
: Sehr langes, geflochtenes Haar und sie trägt stets eine Schleife

BeitragThema: Re: Blumenladen 'Flora & Fauna'   Di Jan 17, 2012 9:54 pm

(out : Ist kein Problem...ich hab mir diesmal auch ziemliche Zeit gelassen. Tut mir leid ;_; )

Es hatte ein Weilchen gedauert, bis der Mann mit dem weißen Haar wieder zu sich kam, doch ich war sehr beruhigt, dass meine Heilkräfte offenbar gewirkt und ihm geholfen hatten, denn er wirkte so, als hätte er keinerlei Schmerzen mehr. Verwundert darüber, was geschehen war und was die Pflanzen da auf seinem Körper taten, beziehungsweise, Stückchen davon, fragte er mich, wie lange er denn weggewesen sei und wer die Pflanzen auf die Wunde gelegt hatte. Sofort nahm ich die Hand von seinem Kopf, da ich nicht allzu aufdringlich wirken wollte, sondern noch ein gewisses Maß an Anstand besaß. Es hatte auch nur dazu gedient, um ihn zu beruhigen. Mit einem sanften Lächeln auf den Lippen antwortete ich ihm dann. "Ja, das habe ich getan...denn die Pflanzen wirken wahre Wunder bei Wunden und anderen verletzungen", erklärte ich ihm kurz und bündig, starrte dann auf die tickende Wanduhr um ihm deuten zu können, wie lange er denn weggewesen ist. "Ungefähr eine Stunde...oder länger aber das macht nichts. Sie haben die Ruhe dringenst benötigt" Zu einem Arzt wollte er ja nicht gehen also hatte ich das selbst regeln müssen. Das die Kugel ebenfalls aus seinem Körper verschwunden war, würde ihn hoffentlich nicht allzu stutzig machen. Pflanzen konnten zwar einiges aber sowas...naja, mit ein wenig Magie hatte ich ja nachgeholfen um es zu verinfachen, vor allem für ihn. 'Es wird einfach mein Geheimnis bleiben...' Als er sich bedankte, schüttelte ich leicht den Kopf. "Nicht der Rede wert. Ich hätte Sie schlecht einfach dort liegen lassen können" So eine Art Mensch war ich nun wirklich nicht, das sollte er wissen. "Wie fühlen Sie sich denn...? Können Sie aufstehen oder sind Sie dazu noch zu schlapp?" Sich erstmal wegen seinem Zustand zu erkundigen, war bestimmt nicht verkehrt, weshalb ich abwartete und erstmal nichts tat.
Daraufhin fragte er mich, ob ich den verrückten gekannt hatte. Nein, wie denn auch? Erneut schüttelte ich meinen Kopf, sodass mein langer, geflochtener Zopf hin und herschwank. "Bisher war mir nicht bekannt, dass jemand hinter mir her ist und mich wohlmöglich unter die Erde bringen möchte", lächelte ich schwach, da ich es eigentlich alles andere als witzig fand und mehr Angst und Panik verspürte, als Sicherheit. 'Wer könnte sowas nur vorhaben? Ich habe doch niemandem etwas getan...' Kurz überlegte ich...aber nein, mir fiel niemand ein. "Sowas kommt doch...hoffentlich nicht nochmal vor, sonst muss ich mir einen neuen Wohnort suchen und das...werde ich finanziell wohl nicht hinbekommen" Mein Blick wanderte zu der Fensterscheibe, die er ebenfalls angesprochen hatte. "Da ist die Scheibe das mindeste Problem" Ein tiefer Seufzer entfloh meiner Kehle, ehe ich mir an mein Herz fasste um es irgendwie zu beurhigen. Währenddessen machte der Mann Anstalten, aufstehen zu wollen, weshalb ich das Grünzeug von ihm nahm und auf den Tresen legte, mich ebenfalls erhob und den Dreck vom Kleid strich. Seine Einladung klang verlockend aber könnte sie denn einfach so weggehen, mit dem Gefühl, das nichts geschehen sei? "Die Einladung klingt sehr gut...wohlmöglich lenkt mich das ein wenig von der Sache hier ab", antwortete ich dann und willigte ein. "Ich heiße übrigens...Aerith. Wir haben uns ja noch gar nicht vorgstellt", fiel mir auf und ich reichte ihm die Hand. Wie sein Name wohl war?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte





BeitragThema: Re: Blumenladen 'Flora & Fauna'   

Nach oben Nach unten
 

Blumenladen 'Flora & Fauna'

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 

 Ähnliche Themen

-
» Winx Club - The new warriors
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 ::  :: ♦ RACCOON-STADTBEZIRK :: ♦ RACCOON-SÜD-