StartseiteStartseite  KalenderKalender  GalerieGalerie  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Billys nicht ganz so saubres Zuhause

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast

Gast

avatar


BeitragThema: Billys nicht ganz so saubres Zuhause   Do Jul 01, 2010 9:58 pm

Die Wohnung befindet sich im Westviertel der Stadt. Es ist nur eine kleine 2 Zimmer, Küche und Bad Wohnung, ohne jeden Luxus...eben das was sich ein, erst vor kurzem angestellter Barmann leisten kann.
Wenn man zur Wohnungstür hereinkommt, steht man in einem Gang, der etwa 3 Meter nach vorne geht. Links im Gang, geht es dann zum Badezimmer, indem sich eine Dusche, Waschbecken, ein kleiner Schrank mit Handtüchern, Duschgel, Schampoo, Rasiergel usw. und eine Toilette befindet. Der Gang endet abrupt und wird zu einem relativ großen, rechteckigen Raum, der sich nur als Wohnzimmer eignet.
Direkt auf der anderen Seite des Raumes befindet sich ein großes, zweitüriges Fenster, mit Blick auf den Nachbarhof...an der Wand, die rechts an die Fensterwand grenzt befindet sich ein kleines Regal mit Radio und ein paar Büchern. Daneben steht ein Fernseher, mit ca. 40 cm Bildschirmbreite. Dem Fernseher gegenüber steht ein verhältnismäßig bequemes Zweisitzercouch und zwischen Fernseher und Sofa steht ein kleiner Couchtisch.
Neben dem Sofa geht eine Tür ab in die Küche, in der sich auch ein Esstisch befindet. Die Küche ist nicht näher zu beschreiben, da sie aussieht wie jede andere 0815 Küche.
Rechts im Gang befindet sich noch eine Tür, die zu einem kleinen Schlafzimmer mit Doppelbett führt. Außerdem befindet sich in diesem Zimmer ein mäßig großer Schrank und an der Wand gegenüber des relativ großen Fensters hängt ein Spiegel.
Die Tapete ist durchgängig in einem blassen gelb gestrichen mit Außnahme des Badezimmers. Dort ist die Wand von meerblauen Wandfließen gepflastert.
Die Wohnung ist nicht das was man als optischen Leckerbissen bezeichnet, doch für einen anspruchslosen Menschen wie Billy reicht sie vollkommen aus.
Nach oben Nach unten
Gast

Gast

avatar


BeitragThema: Re: Billys nicht ganz so saubres Zuhause   Do Jul 01, 2010 10:54 pm

pp: "Papa Joe" (Kneipe)

Mühsam fand ich das Schlüsselloch zu meiner Tür und nach einigen Versuchen gelang es mir dann die Tür aufzuschließen. Entkräftet drückte ich die Tür auf und schob mich durch den engen Spalt.
Als die Tür wieder geschlossen war, zog ich meine Schuhe aus und machte mich auf direktem Weg auf zum Bad. Dort nahm ich eine heiße Dusche. Das war nötig. Schon lange war es mir nicht mehr so gut gegangen. Alles was in letzter Zeit so passiert war hatte mich ganz schön geschlaucht...die Wohnungssuche, die Jobsuche und immer der eine Gedanke ob sie wohl in der Stadt war oder ob sie sonstwo im Einsatz war.
Komm schon Billy alter Junge...mach dir keine zu großen Hoffnungen...wer weiß ob sie dich überhaupt sehen will...
So überlegte ich lange hin und her bis ich enldich erfrischt aus der Dusche stieg. Mit dem Handtuch um die Hüften putzte ich mir die Zähne um den lästigen Biergeschmack wegzubekommen und zog mir dann frische Shorts un dein T-shirt zum schlafen an.
Nicht mehr ganz so ausgepowert, aber doch müde ließ ich mich ins Bett fallen und schlief auch sofort in einen tiefen ,und seit langer Zeit einmal, ruhigen Schlaf.
Nach oben Nach unten
Gast

Gast

avatar


BeitragThema: Re: Billys nicht ganz so saubres Zuhause   Fr Jul 09, 2010 7:15 pm

Nach nur einer Stunde schlaf wachte ich seehr unausgeruht auf. Einige Male noch drehte ich mich auf die andere Seite und versuchte nocheinmal einzuschlafen, doch nichts half. Schließlich hatte ich genug und stand auf. Mühsam schlurfte ich zum Badezimmer, um eine Kalte Dusche zu nehmen und mir die Zähne zu putzen. Nach der Dusche war ich einigermaßen wach und machte mich daran ein paar Eier zu braten und Toatst zu toasten...warum zum Geier kannst du nicht mehr schlafen Billy...1 Stunde schlaf ist sogar für dich zu wenig So hing ich meinen Gedanken nach, während ich mein Mahl zubereitete.
Nach dem Essen zog ich mich an...zuhause lief ich gerne so lange wie möglich mit Schlafanzug rum, was in diesem Falle jedoch nur Boxershorts und ein Unterhemd waren.
Da ich onehin heute frei hatte, aufgrund meiner Nachtschicht, beschloss ich mir Raccoon näher anzuschauen...ich wohnte ja jetzt hier und sein zuhause sollte man schon kennen.
Gedacht, getan. Schnell war das Geschirr gespült und ich zog mir schnell Schuhe an und machte mich auf den Weg Raccoon City zu erkunden...

tbc: Straßen und Gassen
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte





BeitragThema: Re: Billys nicht ganz so saubres Zuhause   

Nach oben Nach unten
 

Billys nicht ganz so saubres Zuhause

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 

 Ähnliche Themen

-
» Hoffnung aufgeben?? Er hat ne Neue!!!
» Beseelt von starker Loyalität - Planung (noch nicht ganz fertig)
» flugkunst nicht ganz verstanden
» Eine nicht ganz billige Spielauflage
» nicht ganz einfache situation.... ist da was zu hoffen?
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 ::  :: ♦ ARCHIV-